13 Headbänga online
Reviews (10079)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
NYMF

Interview:
Eisbrecher

Live-Bericht:
The Haunted

Video:
Damien
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Sinner kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Sinner - The End Of Sanctuary (Re-Release)

Sinner - The End Of Sanctuary (Re-Release)
Stil: Power Metal
VÖ: 16. Februar 2015
Zeit: 52:04
Label: Metal Mind Productions
Homepage: www.matsinner.de
MySpace: www.myspace.com/sinnerofficial

buy, mail, print

15 Jahre ist es her, dass Sinner ihr zwölftes Album auf den Markt gebracht haben. The End Of Sanctuary läutet dabei das neue Jahrtausend ganz gut ein. Neu an Bord sind hier Gitarrist Henny Wolter, der auch bei Primal Fear die sechs Seiten bedient und Drummer Uli Kusch, der ja auch bei Helloween oder Gamma Ray die Felle bearbeitet (hat). Das und wohl auch der Erfolg von Mat Sinners Zweitband Primal Fear sorgen dann wohl auch dafür, dass The End Of Sanctuary einen guten Tacken härter ausfällt als das, was man sonst so von Sinner zu hören bekommt. Zwar bewahren die Jungs die typische Sinner'sche Rock-Attitüde, doch "Blood Relations" oder "Pain In Your Neck" zeigen deutlich wo der Metal-Hammer hängt.

Auch dieses herrlichen Kleinods nehmen sich Metal Mind an, pressen es auf eine goldene Disk und stopfen es in den obligatorischen Digipack. Von musikwegen bekommt man hier aber keine Neuerungen, womit sich der tatsächliche Mehrwert in Grenzen hält. Wem The End Of Sanctuary aber noch fehlt, der ist hiermit sicherlich gut beraten.

Lord Obirah

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de