10 Headbänga online
29.02.2020 Growl Bowl Festival
19.03.2020 Lordi
26.03.2020 Dark Fortress
29.03.2020 Rose Tattoo
02.04.2020 Knorkator
11.04.2020 Dark Easter Metal Meeting
Reviews (10097)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Node

Interview:
Sacred Steel

Live-Bericht:
Gamma Ray

Video:
After Forever
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Tri State Corner kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Tri State Corner - Home

Tri State Corner - Home
Stil: Hard Rock
VÖ: 23. Mai 2014
Zeit: 49:50
Label: Drakkar
Homepage: www.tristatecorner.com
MySpace: www.myspace.com/tristatecorner

buy, mail, print

Diese bunte Mannschaft kennen wir: drei Griechen, ein Pole und ein Deutscher (irgendwie klingt das wie der Witz vom Deutschen, dem Holländer und dem Dänen, aber lassen wir das) fabrizieren modernen Rock, der durch die Klänge einer Bouzouki eine ganz eigene Note erhält. Der geschätzte Kollege Sebbes und meine Wenigkeit konnten TriStateCorner ja schon im Vorprogramm von Exilia bewundern, und auch da konnte die auf dem Papier eigentümliche Mischung aus harten Riffs, engagierten Texten und traditionellen Klängen sofort überzeugen.

Das ist auch auf der aktuellen, mittlerweile dritten Langspielplatte der Fall. Die Kombo um Fronter Vassilios Maniatopoulos serviert auch auf Home ein Konzeptalbum mit zwölf spannenden Kreationen, die immer irgendwo zwischen eher melodischem, klassischem Hard Rock ("Bigger Than You", "Free Prison") und alternativen Rockern ("One Day", "Beside You", "Home") variieren. Charakteristisch ist dabei immer der betonte Bouzouki-Einsatz, der bei diesen Kollegen die Rolle der zweiten Gitarre übernimmt. Dabei bleibt das Ganze immer sehr weit weg von billigem Folk Rock, den es ja ebenfalls zu Hauf gibt, sondern fügt sich zu einem immer wieder innovativen Hörerlebnis zusammen. Folkloristisch wird's bestenfalls in der Hymne "Kapia Stigmi", die mit einem sozialkritischen Text die aktuelle Krise des Landes aufgreift (woran, Freunde, aber nun mal nicht die Banken, sondern schon auch ihr selbst ein bisschen schuld seid, aber das gehört hier nicht her). Im Herbst kann man die Kollegen zusammen mit Rage auf Tournee erleben.

Holgi

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Aeranea - As The Sun Died
Vorheriges Review: Black Wülf - Mind Traveler

© www.heavyhardes.de