12 Headbänga online
01.10.2019 Alice Cooper
11.10.2019 The Sisters Of Mercy
19.10.2019 Knorkator
19.10.2019 Catcallas
25.10.2019 Jane
01.11.2019 Joey DeMaio
Reviews (10065)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Nidingr kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Nidingr - Greatest Of Deceivers

Nidingr - Greatest Of Deceivers
Stil: Progressive Black Metal
VÖ: 16. November 2012
Zeit: 48:48
Label: Indie Recordings
Homepage: www.nidingr.no
MySpace: www.myspace.com/nidingr

buy, mail, print

Betrachtet man die Promofotos zu Nidingrs Drittwerk Greatest Of Deceivers, oder abgekürzt GOD, sieht man drei Männer, schlicht gekleidet, in ruhiger Pose, vielleicht ein wenig nachdenklich. Nichts auf diesen Fotos, kein Detail darauf, lässt auf den sonischen Sturm schließen, den Nidingr an ihren Instrumenten entfesseln. Da wiegen einen der Bass und das satte Drumming noch in trügerischer Wärme, ehe die Gitarren dann doch in typisch skandinavischer Manier grimmig und kalt aus den Membranen klirren. Sehr technisch, progressiv, aber doch immer überschaubar bedienen die neun Songs ein jedes Tempo, ergießen sich in höllischer Raserei oder erzeugen in stampfenden Rhythmen eine unheilvolle Atmosphäre. Dann ein Break und die Karten werden wieder neu gemischt. Der Teufel zockt eben ganz gerne mal ein Spielchen mit dem Boandlkramer. So treffen die angepissten, kehligen Shouts gelegentlich auf tiefe Grunts oder punktuell auf klaren Gesang und schwarzmetallischer Geschwindigkeitswahn auf technischen Death Metal.

Inmitten dieser Grauzone finden sich Nidngr in der Gesellschaft ähnlich gepolter, norwegischer Acts wie Ihsahn, Zyklon oder The Wretched End, die eben ihre ganz eigene, "moderne" Version von Black Metal entwickelt haben. Wie deren Werken, so muss man auch Greatest Of Deceivers ein paar Durchgänge zugestehen, ehe man das Album vollends erschlossen hat. Dabei lassen sich ständig neue Feinheiten entdecken, die den Konsum umso interessanter und unterhaltsamer machen.

Dagger

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de