5 Headbänga online
30.10.2020 Tuxedoo
31.10.2020 Halloween im Backstage
21.11.2020 Tanzt! 2020
02.12.2020 Marduk
04.12.2020 Coogans Bluff
04.12.2020 Nightwish
Reviews (10187)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Afgrund

Interview:
Dorrn

Live-Bericht:
Bang Your Head!!!

Video:
Manzana
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Jezabel kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Jezabel - Legiones Del Sur

Jezabel - Legiones Del Sur
Stil: Power Metal
VÖ: August 2003
Zeit: 63:11
Label: Cruz Del Sur Music
Homepage: -

buy, mail, print

Meine erste Erfahrung mit Argentinien-Power-Metal war recht lang (63:11 Spieldauer). Aber auch wenn ich spanisch nicht verstehe, fand ich es gar nicht so schwierig zu verstehen, worum es im Text geht. Auch wenn es kommerziell gesehen keine gute Wahl war, spanisch zu singen. Englisch versteht wenigstens fast jeder.
"Singue un paso mas" ist ein energiegeladenes Instrumental. Die perfekte Einleitung um eine Geschichte zu erzählen, die aus den danach folgenden Songs besteht. Fast jeder Song wird von einem Instrumental eingeleitet.
In der Geschichte geht es um einen Krieg. Seine Entstehung, wie alle in den Kampf ziehen und sich von ihren Familien verabschieden und der Kampf an sich. Danach folgt die Ruhe nach dem Sturm ("Fe" man hört den Regen, Donner und Blitz). "Imagen del mundo" verdeutlicht wie der Krieger nach der Schlacht nach Hause zurückkehrt zu seiner Familie. Wie er anderen Familien die Nachricht vom Tod der Männer, Väter, Brüder und Sphne bringt. Eine wunderschöne Ballade.
Das Album ist komplett durchdacht und wie eine Oper komponiert könnte man sagen. Die Refrains sind keine Ohrwurmmelodien, sie heben sich kaum von normalen Text ab.
Vergleichen kann man dieses Album mit Savatage, Gamma Ray, Hammerfall, Angra und Helloween. Es ist von jedem was dabei. Die Singstimme klingt nach Kai Hansen. Powermetal wie er im Buche steht.

Sindy

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de