8 Headbänga online
19.09.2021 The Beauty Of Gemina
19.09.2021 The Munich Fiends
20.09.2021 B&ouml
21.09.2021 B&ouml
21.09.2021 Anvil
22.09.2021 Within Temptation
Reviews (10266)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Evocation

Interview:
Amartia

Live-Bericht:
Master

Video:
Napalm Death
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Various Artists kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Various Artists - Xtrax Clubtrax Vol. 3 (2-CD)

Various Artists - Xtrax Clubtrax Vol. 3 (2-CD)
Stil: Gothic
VÖ: 17. Juli 2011
Zeit: CD1 77:15 CD2 78:48
Label: Danse Macabre Records

buy, mail, print

Wer hätte gedacht, dass sich ein nur auf den Underground spezialisierter Kleider-Versand über zwei Dekaden lang so entwickeln würde? XtraX erfreuen sich nach wie vor ungebrochener Beliebtheit, nicht umsonst ist diese Marke über die Jahre hinweg konstant gewachsen.
Zum Geburtstag gibt es diese feine Doppel-CD, die wohl für jeden Anhänger dunkler Klänge etwas parat halten sollte. Wobei schon etwas auf eine kleine Trennung der Geschmäcker geachtet wurde, auch wenn diese nicht ganz so konsequent durchgezogen wurde. CD Numero Uno hat es klar auf die Anhänger elektronischer Klänge abgesehen, hier ist alles vertreten von harten EBM-Klängen bis hin zu romantischem Elektro-Pop. Um mal ein paar bekannte Namen in den Raum zu werfen: Covenant, Funker Vogt, Eisenfunk, Das Ich, Blutengel oder auch Patenbrigade Wolff. Aber auch recht minimalistisch aufgemachte Songs wie "Es Muss" von Steinkind oder klar an den 80ern orientierte Songs ("Zerstörer" von And One) sind vertreten. Für die romantische Seite sind die bereits erwähnten Blutengel und auch Beati Mortui zuständig.

Auf der zweiten CD kommen (zumindest) zu Beginn die Fans härterer Gangarten auf ihre Kosten. Leaves' Eyes, Gothminister und Dimmu Borgir sorgen für einen ordentlichen Einstand. Weiter geht's mit Eisbrecher und der "Eiszeit", ehe mit Mono Inc., The 69 Eyes und End Of Green das Goth-Rock Zepter übernehmen. Das war es dann vorerst wieder mit Gitarrenmusik, In Strict Confidence machen da weiter, wo die erste CD aufgehört hat, ab jetzt wird es wieder etwas elektronischer. Das soll sich jetzt aber nicht negativ anhören. Gegen Ende wird es mit Kitty In A Casket noch einmal richtig Rock'n'rollig.
Mit dieser Doppel-CD bieten XtraX für jeden etwas, ein gelungener Überblick / Streifzug durch die dunkle Clubszene. Abwechslungsreich und macht Spaß, was will man mehr?

Ray

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de