11 Headbänga online
25.10.2019 Jane
01.11.2019 Joey DeMaio
08.11.2019 Annihilator
09.11.2019 Stormbringer Thrash Inferno 23
16.11.2019 Tanzt! Festival
11.04.2020 Dark Easter Metal Meeting
Reviews (10069)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Early Man

Interview:
Bible Of The Devil

Live-Bericht:
Joe Bonamassa

Video:
Grave Digger
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Before The Dawn kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Before The Dawn - 4:17 Am

Before The Dawn - 4:17 Am
Stil: Dark Metal
VÖ: 17. Mai 2004
Zeit: 46:54
Label: Locomotive Music
Homepage: www.beforethedawn.com

buy, mail, print

4:17 am macht genau da weiter, wo der 2003er Vorgänger My Darkness aufgehört hatte: Bei tollem Dark Metal. Schöne Melodien, sowohl vom Gesang als auch von den Gitarren her, und eine melancholische Atmosphäre dominieren auf einem Album, das zwei signifikante Unterschiede zum Vorgänger aufweist: Erstens wurde der Anteil der "Clean Voice" um etwa die Hälfte reduziert, und zweitens haben Before The Dawn auf ihrem Zweitling nochmal eine gehörige Portion Aggresivität, Kraft und Temperament in ihre Lieder gepackt. Gutes Beispiel: "My Room". Dabei wurden die Melodien jedoch nicht vergessen ("Hiding"). Before The Dawn haben sich mit diesem Album entgültig von Sentenced-artigen Trauerstücken gelöst und präsentieren einen eigenständigen Stil, der in schmerzvollen wie in traurigen Stunden ein schöner Soundtrack sein kann. Aber man sollte nicht warten, bis man schlecht drauf ist, um dieses Werk mal anzuhören. ;-)
Zur Höchstnote fehlt eigentlich nicht viel - ich mag es einfach nicht, wenn mehr gegrunzt als gesungen wird. Ansonsten sollte jeder Fan norwegischer Düstermucke die beiden Alben auf jeden Fall mal probehören.

Kara

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: After All - Mercury Rising
Vorheriges Review: Aeba - Shemhamforash

© www.heavyhardes.de