15 Headbänga online
21.09.2020 Master
22.09.2020 Jinjer
24.09.2020 Magical Heart
24.09.2020 Dartagnan
25.09.2020 Feuerschwanz
26.09.2020 Long Distance Calling
Reviews (10169)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Chaossphere

Interview:
Somber Serenity

Live-Bericht:
Origin

Video:
Serenity
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Headshot kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Headshot - Synchronicity

Headshot - Synchronicity
Stil: Thrash Metal
VÖ: 20. Mai 2011
Zeit: 49:31
Label: Firefield Records
Homepage: www.headshot-inc.de

buy, mail, print

Ach wie ist das schön! Sucht ihr auch schon länger mal wieder eine richtig fetzige Thrash-Scheibe? Dann seid ihr hier goldrichtig und solltet euer Portemonnaie Richtung Braunschweig richten.

Headshot kommen dieser Tage mit Album Nummer fünf ums Eck. Knapp 50 Minuten feinster Thrash, aufgeteilt in zehn Songs, von denen der Titeltrack mit über zehn Minuten Spielzeit das Herzstück bildet. Hier wird dann auch schnell deutlich, dass Headshot ihr Handwerk wirklich verstehen. Neben präzisem Riffing, treibenden Drums, pumpendem Bass wissen die Jungs und das Mädel auch genau Bescheid, wie Langeweile verhindert werden kann. Etwas Bay Area Thrash ala Forbidden und Exodus, dazu Ruhrpottgeballer der Marke Kreator und ein Schuss Prog, fertig ist ein Paket, das nicht nur eingefleischte Thrasher überzeugen wird. Überzeugend finde ich auch Sängerin Daniela Karrer, die hier eine souveräne Vorstellung abliefert, und die Songs sicher ergänzt.

Sehr feine Sache, dieses Synchronicity, vielleicht fehlt es noch etwas am Wiedererkennungswert, aber trotzdem legen Headshot ein beeindruckendes Tondokument vor. Thrasher können und sollen hier bedenkenlos zuschlagen!

Lord Obirah

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de