9 Headbänga online
06.12.2021 Finntroll
06.12.2021 The Rumjacks
06.12.2021 Thy Art Is Murder
07.12.2021 The Brew
08.12.2021 Borknagar
08.12.2021 Beast In Black
Reviews (10285)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Gojira

Interview:
Anneke Van Giersbergen

Live-Bericht:
Kreator

Video:
Helloween
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Caleya kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Caleya - Trümmermensch

Caleya - Trümmermensch
Stil: Post Hardcore
VÖ: 08. April 2011
Zeit: 41:12
Label: Midsummer Records
Homepage: -

buy, mail, print

Nicht ganz ein Jahr hat sich die Post-Hardcore Formation Caleya aus Hamburg nach ihrem Debüt These Waves Will Carry Us Home Zeit gelassen um mit Trümmermensch 2011 ihren zweiten Longplayer zu veröffentlichen. Wieder gibt es tiefgründigen, emotionalen Hardcore zu hören.

Schon der Opener "Aporie" zeigt, dass trotz der kurzen Zeit, die die Hamburger hatten, die Qualität nicht gelitten hat. Aggressive Riffs und emotionale Screams stehen im Wechsel mit entspannt-verträumten Passagen und weinerlichem Gesang der meiner Meinung nach schon grenzwertig, aber gerade noch so erträglich ist. Die dynamischen Übergänge zwischen diesen beiden Extremen gelingen zumeist sehr gut, doch verliert sich das anfängliche "Oha"-gefühl leider sehr schnell wieder, da es schlicht an originellen Überraschungen und noch mehr gesetzten Akzenten fehlt. Die Musik pendelt sich langsam ein und so wird aus dem zu Beginn dichten, reißenden Strom zum Ende hin ein (zu) ruhiges, dahinplätscherndes Flüsschen.

Insgesamt wäre hier also noch mehr drin gewesen. Wer den Vorgänger der Truppe mag darf hier dennoch bedenkenlos zugreifen, ist Trümmermensch doch die konsequente Fortsetzung des Debüts.

Wolf

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de