15 Headbänga online
26.06.2022 Victorius
27.06.2022 Judas Priest
27.06.2022 Kamchatka
27.06.2022 Billy Idol
29.06.2022 Queen und Adam Lambert
30.06.2022 Thousand Thoughts
Reviews (10331)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Skinlab

Interview:
Manticora

Live-Bericht:
Pro-Pain

Video:
Delain
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Insania (GER) kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Insania (GER) - Never 2L84H8

Insania (GER) - Never 2L84H8
Stil: Heavy Metal
VÖ: 01. Januar 2003
Zeit: 40:38
Label: STF Records
Homepage: www.insania-metal.de

buy, mail, print

Zunächst einmal stolperte ich über den Albumtitel, Never 2L84H8, hä? Aber dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen: too late for hate. Ach so, ja. Aber irgendetwas stimmte da noch nicht, denn die Zahl 88 ersetzt zu Weilen in bestimmten Kreisen einen gewissen Ruf aus einer gewissen, vergangenen Zeit. Aber Insania haben dort H8 stehen und meine Gedanken waren nur etwas schnell.
Nun aber wirklich zur Musik: Insania stammen aus Deutschland und Never ... ist bereits ihr fünftes Album. Powermetal, abwechslungsreich mit treibenden Gitarren und hohem Potential. Set Them Free ist zum Beispiel ein mitreissendes Stück, das durch die langsame Einsprengsel und schnellere Passagen ein genaueres Hinhören verlangt. Und genauso gehts mit allen anderen Stücken, deren technische Feinheiten so zu entdecken sind. Nicht so mein Fall ist allerdings der Sänger, Marc Distelkamp, dessen Stimme mir nicht immer das nötige Volumen zu haben scheint und die gesanglichen Gefilde, in die sich die Herren bisweilen begeben, die hören sich seltsam böse an, überzeugen nicht, sondern fördern bei mir das Aufkommen misstrauischer Gedanken, womit der Kreis zu oben geschlossen wäre. (Hä??? Anm.d.Red.) Nichts genaues weiß man nicht.

Julia

2 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Kalmah - They Will Return
Vorheriges Review: Kalmah - Swampsong

© www.heavyhardes.de