12 Headbänga online
22.11.2018 Tesseract
23.11.2018 Velvet Viper
23.11.2018 Doro
24.11.2018 Black Stone Cherry
26.11.2018 Mantar
27.11.2018 Takida
Reviews (10016)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Believe kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Believe - World Is Round

Believe - World Is Round
Stil: Progressive Art Rock
VÖ: 03. Januar 2011
Zeit: 48:52
Label: Metal Mind Productions
Homepage: -
MySpace: www.myspace.com/believeartrock

buy, mail, print

Den Fakt, dass die Welt rund ist, rollt die Prog-Kapelle Believe gleich auf einer kompletten Scheibe aus. Das ist in diesem Fall nicht abwertend gemeint, denn die Jungs aus Polen gehen mit genügend Hirnschmalz an die Sache und sehen den Titel des Albums direkt als Metapher für die zyklischen Eigenschaften des Lebens selbst. Oder mit den Worten des Sängers: "Alles, was man tut, sei es gut oder böse, kommt früher oder später zu einem zurück."

Ähnlich bedeutungsschwer kommt auch die Musik von Believe daher - ruhiger, gelassener Prog-Rock, der über weite Strecken schwer und melancholisch angehaucht ist. Ähnlichkeiten zu den großartigen Landeskollegen von Votum sind, selbst wenn nicht beabsichtigt, kaum von der Hand zu weisen. Aber auch das sollte man eher als Pluspunkt zählen. Dabei weiß insbesondere Sänger Karol Wroblewski vollends zu überzeugen, da er mit seiner zarten Stimme eine unglaubliche Atmosphäre schafft und die Songs wieder und wieder in überraschenden Melodielinien gipfeln lässt. Hört euch nur mal das mystische "Lay Down Forever" oder das treibende "Guru" mit dem aus dem Song heraus explodierenden Refrain an. Die Instrumentalfraktion wirkt dagegen eher zurückhaltend und setzt ihre Mittel, wenn, dann nur sehr gezielt ein. Das fällt vor allem bei dem Gebrauch der immer wiederkehrenden, wehleidigen Violinensounds und den angenehmen Pianoklängen auf. Aber auch die manchmal ins Folkige ausschweifenden Akustikgitarren und Hooks wie etwa bei "So Well" sorgen für wohlige Abwechslung.

Wie es sich für vernünftige Prog-Scheiben gehört, muss man sich in die Musik von Believe erst einmal einige Zeit einhören, bevor man die Feinheiten der Lieder so richtig zu schätzen lernt. Aber dann bekommt man eine geniale Scheibe zum Träumen vorgesetzt, die die Verwirrungen des Lebens gekonnt in schwarzweißen Bildern erstrahlen lässt. Fans progressiver, melancholischer Rockmusik, zwischen Pink Floyd und oben genannten Votum, die auf sanfte Musik mit Niveau stehen, sollten Believes runde Welt definitiv mal austesten.

Sebbes

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de