3 Headbänga online
21.04.2020 The Quireboys
25.04.2020 Die Bolzer
26.04.2020 Bishops Green
27.04.2020 Snake Oil & Harmony
29.04.2020 Lazuli
30.04.2020 Hinds
Reviews (10109)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Anthrax

Interview:
Trixter

Live-Bericht:
Hammerfall

Video:
Kamelot
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Capilla Ardiente kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Capilla Ardiente - Solve Et Coagula (MCD)

Capilla Ardiente - Solve Et Coagula (MCD)
Stil: Epic Doom Metal
VÖ: 03. September 2010
Zeit: 24:08
Label: Eyes Like Snow
Homepage: -
MySpace: www.myspace.com/thesecretsoffire

buy, mail, print

Capilla Ardiente kommen aus Chile und wurden von Claudio Botarro (bg.) und Felipe Plaza (gtr./voc.) ins Leben gerufen. Die beiden kennt der ein oder andere vielleicht von Bands wie Poema Arcanus oder Procession.

Entsprechend ausgerichtetes Material gibt es dann auch hier zu hören. Epischer Doom Metal, der nicht selten an Größen wie Candlemass oder Solitude Aeternus erinnert. Gerade letztere haben massiven Einfluss auf die beiden hier präsentierten Songs, ohne dass Capilla Ardiente zur bloßen Kopie verkommen. Sicherlich präsentieren die Jungs auch nichts überraschend Neues, aber das was sie hier auf die Beine stellen, hat Hand und Fuß. Die Riffs doom-typisch extrem langsam, das Schlagzeug kommt nur hier und da zu Tragen. Alles sitzt, sogar die Soli passen wie die Faust aufs Auge. Lediglich der Gesang kann mit der restlichen Instrumentierung nicht immer mithalten und überschreitet manches Mal die Grenze zur Monotonie. Trotzdem beweisen Caplla Ardiente, dass sie überlange Doom-Epen schreiben können, die überwiegend funktionieren.

Und ehe man sich versieht, ist die knappe halbe Stunde auch schon wieder vorbei und als Doomjünger drückt man wie von selbst erneut auf Play. Oder versetzt den Player gleich auf Dauerrepeat. Capilla Ardiente haben mit Solve Et Coagula ein feines Schnittchen vorgelegt, das hohe Erwartungen an ein hoffentlich bald erscheinendes Album schürt. Daumen hoch!

Lord Obirah

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Irminsul - Irminsul
Vorheriges Review: Retaliation - Seven

© www.heavyhardes.de