15 Headbänga online
Suche:
20.07.2024 Makewar
21.07.2024 Ronnie Romero
22.07.2024 Strung Out
22.07.2024 Godsleep
23.07.2024 The Dwarves
23.07.2024 Hellripper
Reviews (10431)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Scelerata

Interview:
Twyster

Live-Bericht:
Walpurgis Metal Days III

Video:
J.B.O.
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Angeline kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Angeline - Confessions

Angeline - Confessions
Stil: Rock
VÖ: 18. Juni 2010
Zeit: 49:46
Label: Avenue Of Allies
Homepage: www.angelinetheband.se

buy, mail, print

Angeline sind irgendwo schon eine bemerkenswerte Band. Nicht dass ich vorher sonderlich oft von den Schweden gehört hätte, nein, aber immerhin sind die Jungs schon über 20 Jahre im Geschäft, ohne allerdings je einen Longplayer veröffentlicht zu haben. Zwischendrin hatte man sich sogar schon aufgelöst, nun aber steht mit Confessions das erste vollständige Album an.

Das Album zeichnet eine warme, transparente aber dennoch druckvolle Produktion aus, die allen Beteiligten genügend Spielraum lässt, um sich auf ganzer Ebene zu entfalten. Angeline spinnen feine Melodic Rock-Songs, die allesamt mit eingängigen und mehrstimmigen Refrains ausgestattet sind und schon nach wenigen Durchläufen im Gehör hängen bleiben. Auch live dürfte der überwiegende Teil der insgesamt zwölf Eigenkompositionen gut funktionieren und für mächtig Stimmung im Publikum sorgen. Dafür ist sicherlich auch der etwas moderne Touch verantwortlich, der den Songs nicht nur etwas mehr Wumms verpasst, sondern auch für einen teils poppigeren Appeal sorgt.

Mir persönlich ist die Geschichte etwas zu weich gespült, wer sich aber gerne im Melodic Rock-Bereich aufhält und auf Bands wie Aerosmith oder Harem Scarem steht, darf auf meine Wertung gut und gerne noch einen Punkt aufschlagen und sich Confessions ins Haus holen.

Lord Obirah

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Grave - Burial Ground
Vorheriges Review: Fuck You And Die - Veni Vici

© www.heavyhardes.de