14 Headbänga online
26.02.2021 Montreal
26.02.2021 Milking The Goatmachine
27.02.2021 Growl Bowl 2021
04.03.2021 Art Of Delusion
05.03.2021 Stillbirth
06.03.2021 Die Kassierer
Reviews (10224)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Jokerscourt

Interview:
Torchbearer

Live-Bericht:
Kataklysm

Video:
Atrocity
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Grimblade kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Grimblade - Crimson Angel (EP)

Grimblade - Crimson Angel (EP)
Stil: Melodic Death / Black Metal
VÖ: 01. Juni 2010
Zeit: 21:19
Label: Eigenproduktion
Homepage: -

buy, mail, print

Nach Scenes From A Lifeless Time präsentieren die Jungs von Grimblade mit Crimson Angel 2010 ihre zweite EP. Am Stil der Band hat sich trotz Besetzungswechsel am Bass und der Leadgitarre nicht viel geändert und so erwartet uns auf Crimson Angel wieder eine Mischung aus Melodic Black/Death und modernem Heavy Metal.

Und das was dargeboten wird kann sich durchaus sehen lassen. Schnelle, treibende Gitarrenriffs wechseln sich mit melodischen Zwischenparts in denen der Synthie zum Tragen kommt gekonnt ab und werden durch das ein oder andere Solo wunderbar ergänzt. Der Gesang wechselt zwischen wunderbar passenden Black Metal-Screams und pathethischem Klargesang. Letzterer wirkt jedoch stellenweise unpassend, so z.B. beim Titeltrack und fügt sich meiner Meinung nach nicht ganz so gut in die sonst sehr starken Songs ein.
Besonders hervorzuheben an der EP ist, dass Grimblade einfach ein Gespür haben wann ein Song treibend nach vorn gelenkt werden muss oder man noch ein paar Schleifen dreht - das ist songwriterische Klasse und hat einfach ein wahnsinns Potential.
Und so macht Crimson Angel alles in allem einfach super viel Spaß. Man bekommt in den gut 22 Minuten ordentlich was geboten. Einzig und allein der Klargesang ist ein Punkt an dem sich die Geister scheiden werden. Ich persönlich hoffe, dass sie auf der Suche nach einem Label bald erfolgreich sein werden und freue mich schon tierisch auf den ersten Longplayer der Jungs.
Weiter so!

Wolf

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de