9 Headbänga online
29.11.2021 Imonolith
01.12.2021 Batushka
01.12.2021 Igorrr
01.12.2021 Skywalker
01.12.2021 Sonata Arctica
02.12.2021 No Fun At All & Satanic Surfers
Reviews (10284)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Various Artists

Interview:
Disbelief

Live-Bericht:
Myrath

Video:
Iced Earth
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Korova Milkbar kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Korova Milkbar - Korova Milkbar

Korova Milkbar - Korova Milkbar
Stil: Punk/Rock
VÖ: Dezember 2009
Zeit: 37:55
Label: Quickflow Records
Homepage: -

buy, mail, print

Jawoll, da hat eine Combo endlich mal das Hintergrundwissen und die "Balls" sich Korova Milkbar zu nennen und einen ordentlichen Schuss Moloko+ auszuschenken und dann das... Das selbstbetitelte Album grenzt an Geisteskrankheit.

Eine italienische Band macht so eine Art Punk und so eine Art Rock und will dabei sehr psychedelisch sein. Psychedelisch an der ganzen Sache ist nur, dass mir der ganze Kram ziemlich auf die Nerven geht. Der Sänger trifft keinen Ton, die Gitarren sind bisweilen schief, die Songs sind langweilig und ohne Spannungsbogen. Gut, wenn man jetzt bedenkt, dass sich die Band nach dem Szene-Inn der Drugies aus Clockwork Orange benannt haben, dann kann man da schon ganz entfernt Parallelen erkennen, die aber ob der schlechten Umsetzung sofort in den Hintergrund rücken. Die Produktion ist allerdings brauchbar, nur leider interessiert man sich in diesem Kontext überhaupt nicht dafür. Was zu allem Überfluss noch dazukommt, ist, dass man die Band nur mit Mühe im Internet findet, da der Name von 1000 Milkbars weltweit geführt wird und Filmzitate und Promotionphotos des Films ausgespuckt werden jedoch nicht die Seite der Band. Dass das Album Korova Milkbar heißt, das macht die Suche auch nicht wirklich leichter. Aber bei so einem Album wollen die Jungs wahrscheinlich auch nicht gefunden werden.

Leute, schmeißt eure Instrumente weg und werdet lieber was anderes!

Alex

2 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de