9 Headbänga online
01.10.2019 Alice Cooper
11.10.2019 The Sisters Of Mercy
19.10.2019 Knorkator
19.10.2019 Catcallas
25.10.2019 Jane
01.11.2019 Joey DeMaio
Reviews (10062)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Evil Hedgehog kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Evil Hedgehog - Rising (Demo)

Evil Hedgehog - Rising (Demo)
Stil: Heavy Metal
VÖ: 2009
Zeit: 28:33
Label: Eigenproduktion
Homepage: -
MySpace: www.myspace.com/evilhedgehogrising

buy, mail, print

Wenn diese Jungs aus Aachen mal keinen Humor haben, dann weiß ich ja nicht, denn wer würde seine Band schon Böser Igel nennen, wenn nicht jemand, der seine Arbeit nicht unbedingt ernst nimmt.

Entsprechend sollte man dann auch an dieses Demo, das es für 5,- Euro zu erstehen gibt, herangehen. Darauf präsentiert wird straighter Heavy Metal ohne Schnörkel, leider ist die Musik aber auch nicht unbedingt von der mitreißensten Sorte. Die Riffs sind sehr einfach gestrickt und hier und da sehr treibend, wie beim abschließenden "Hedgehog Dominion", die Melodiearbeit der Gitarrenfraktion ist ebenso simpel. Gerade hier bedarf es dann doch einer massiven Steigerung sowohl im spieltechnischen als auch im qualitativen Bereich, sonst sind und bleiben Evil Hedgehog wohl nur eine kleine Demoband ohne Perspektive. Gesanglich aber kann man durchaus punkten, denn der raue dunkle und etwas kehlige Gesang hebt die Aachener definitiv aus der breiten Masse heraus. Aber auch hier braucht es noch etwas mehr Kraft und Ausdrucksstärke, damit man das Stadium einer Demoband in naher Zukunft verlassen kann.

Summa Summarum fällt Rising im Vergleich zu anderen Demoveröffentlichungen ziemlich ab, aber nichts desto trotz zeigen Evil Hedgehog hier und da Potenzial, das es weiter herauszuarbeiten gilt. Anhänger des wahren Stahls können hier mal eine Hörprobe nehmen.

Lord Obirah

3 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de