11 Headbänga online
19.10.2019 Knorkator
19.10.2019 Catcallas
25.10.2019 Jane
01.11.2019 Joey DeMaio
08.11.2019 Annihilator
09.11.2019 Stormbringer Thrash Inferno 23
Reviews (10068)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Draugnim

Interview:
Blood Tsunami

Live-Bericht:
Sycronomica

Video:
Solefald
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von AC/DC kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

AC/DC - Family Jewels (DVD)

AC/DC - Family Jewels (DVD)
Stil: Hard Rock
VÖ: 29. März 2005
Zeit: ca. 180 Min.
Label: Sony Music
Homepage: www.acdcrocks.de
MySpace: www.myspace.com/acdc

buy, mail, print

Pünktlich zum 30-jährigen Bandjubiläum werfen AC/DC ein ganz besonderes Schmankerl auf den Markt. Eine Doppel-DVD voll mit raren Promo-Videos und Live-Auftritten aus den Jahren 1975 bis 1991. Dabei hat man absichtlich oder nicht, für jeden der beiden Sänger eine eigene DVD reserviert.

DVD Nummer eins mit Bon Scott enthält 20 Songs, wo unter anderen so Knaller wie "T.N.T.", "Let There Be Rock", "If You Want Blood" und natürlich "Highway To Hell" enthalten sind, welche heute bei einem AC/DC Konzert zum Pflichtprogramm gehören. Am witzigsten dabei sind die dubiosen TV-Auftritte vor einer handvoll Fans, was einen Bon oder Agnus aber nicht davon abhält voll die Sau raus zu lassen. Und auch die wilden Mädels scheren sich nicht, einfach mal durchs Bild zu rennen um dem Bon an den Hintern zu greifen oder in komplett umzurennen. Sehr geil! Zudem ist es der Beweis, das der Bon doch live singt, denn wenn ihn drei Mädels gleichzeitig begrabschen, muss selbst dieser Hüne von einem Mann aufhören zu singen.
Auch wenn man sagt, AC/DC ist eine Band aus fünf Leuten - Bon zieht mit seiner charismatischer Art und seinem hypnotisierenden Blick immer wieder den Blick auf sich. Einfach der geborene Frontmann! Echt schade, dass der egoistische liebe Gott den Bon so früh für Privatkonzerte zu sich geholt hat. Tja, waren halt einige Whiskey too much!
Womit wir auch bei dem einzigen Minuspunkt der ersten DVD wären - die Promoclips, hauptsächlich zu den Songs der Highway To Hell Scheibe, sind teilweise etwas lahm, da sie ohne Publikum und Playback sind. Aber die Songs allein sind so großartig, dass man da getrost drüber weg sehen kann.

Auf DVD 2 kann man dann Bons Nachfolger, Brian Johnson, ebenfalls bei 20 Songs gröhlen hören. Und auch wenn er ein ganz anderer Typ ist, hat er mit dem Material des Back in Black Albums überhaupt keine Probleme Bons Lücke zu füllen. Denn Songs wie "Hells Bells", "Back In Black", "What Do You For Money Honey" und "Rock And Roll Ain't Noise Pollution" sind einfach Klassiker. Aber dann nimmt meiner Meinung nach die Hitdichte ein wenig ab. Ok, "For Those About To Rock", "Who Made Who" und natürlich "Thunderstruck" sind genial, aber gerade auf der Flick The Switch und Fly On The Wall fehlten wirkliche Klassiker. Aber das ist auf dieser DVD wurscht, denn hier kramen AC/DC ein ganz geniale Perle aus der Schatzkiste - einen Promofilm zu Fly On The Wall, der AC/DC in einer abgefuckten Kneipe zeigt, in der sie vor dubiosem Publikum fünf Songs des Albums spielen - ganz ganz großes Kino!

Abgerundet wird die DVD mit einem Überblick über die gesamte Discographie - bis hin zur Stiffer Up Lip - und einen gutem Dolby Stereo Sound.

Insgesamt muss man bei dieser DVD einfach eine Kaufempfehlung aussprechen. Die Masse an Hits und rarem Material ist einfach ein Pflichtkauf für jeden der sich Metaller oder Hard Rocker schimpft. Das ist verdammt nochmal Rock'n'Roll Geschichte. Schweinegeil!!! Man hätte nur noch eine Bonus-CD mit allen Hits der DVD dazulegen müssen und das ultimative Partyereignis wäre perfekt!! Aber auch so ist diese Doppel-DVD eine Perle die jeder Fan besitzen sollte!

Thorsten

6 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de