12 Headbänga online
21.04.2020 The Quireboys
25.04.2020 Die Bolzer
26.04.2020 Bishops Green
27.04.2020 Snake Oil & Harmony
29.04.2020 Lazuli
30.04.2020 Hinds
Reviews (10110)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Vidoll

Interview:
Voyager

Live-Bericht:
Diablo Swing Orchestra

Video:
Axenstar
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Fair Warning kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Fair Warning - Aura

Fair Warning - Aura
Stil: Melodic Hard Rock
VÖ: 24. Juli 2009
Zeit: 48:18
Label: Metal Heaven
Homepage: www.fair-warning.de
MySpace: www.myspace.com/therealfairwarning

buy, mail, print

Benannt nach einem Van Halen-Album kehren die deutschen Melodic Rocker Fair Warning schon zum sechsten Mal in die heimischen Stereo-Anlagen zurück, um die Boxen zu rocken. Das neue Machwerk nennt sich Aura und Gott sei Dank ist Name kurz, denn diese Scheibe muss man sich merken.

Verdammt gut geht es "Fighting For Your Love" los; ohne Intro-Geplänkel oder Orchester-Overtüre. Die E-Gitarren werden gleich ausgepackt und schon erklingt die Götterstimme von Tommy Heart. Das alles geschieht noch auf einem sehr hohen Niveau und ist sehr eingängig ausgefallen. Genauso geht es auch bei "Here Comes The Heartache" und Fair Warning erteilen einem eine Lehrstunde in Sachen Melodic Rock und hohem Niveau.
Melancholischer wird es dann mit der Ballade "Hey Girl", die entfernt an Gotthard erinnert, aber ansonsten genau das Richtige für den Melodic Rocker ist. Mit "Don't Count On Me" wird es dann wieder fröhlicher und der Refrain lädt zum Mitsingen ein; das wird live sicherlich der Hammer!
Mit "Falling" folgt nun mein persönlich Lieblingshit der Scheibe, der durch ausgefeilte Melodien und angenehm ruhigen Mittelteil besticht und die Stimme von Herrn Heart besonders gut geworden ist. Der Refrain erinnert sogar etwas an den von "Always" von Bon Jovi.

Fair Warning liefern gute Arbeit ab und jeder Melodic Rocker, der bisher noch nichts von den Jungs gehört hat, sollte schleunigst einen Plattenladen aufsuchen und sich das Ding ins Regal stellen. Jetzt darf man nur noch auf ausgedehnte Live-Aktivitäten hoffen.

Basti

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de