9 Headbänga online
06.12.2021 Finntroll
06.12.2021 The Rumjacks
06.12.2021 Thy Art Is Murder
07.12.2021 The Brew
08.12.2021 Borknagar
08.12.2021 Beast In Black
Reviews (10285)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Gojira

Interview:
Anneke Van Giersbergen

Live-Bericht:
Kreator

Video:
Helloween
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Malleficarum kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Malleficarum - Malleficarum

Malleficarum - Malleficarum
Stil: Death Metal
VÖ: Oktober 2008
Zeit: 14:45
Label: Eigenproduktion
Homepage: -

buy, mail, print

Im Zeitalter von Computern und Web 2.0 sind Demo-Aufnahmen kein Problem mehr, nahezu jeder kann seine Riffs auf dem Rechner aufnehmen und das Produkt klingt lang nicht so schlimm wie die alten Kassetten-Aufnahmen aus der Garage. Dieses Zeitalter hat uns eine Fülle von Bands beschert, die alle mit einigermaßen guten oder akzeptablen Klang-Qualitäten um die Ecke biegen. Zu dieser Gruppe gehören auch die Spanier Malleficarum, die 2003 gegründet wurden und heuer ihr Demo unters Volk bringen.
Auf dem selbst-betiteltem Tonträger wird melodischer Death Metal mit starker Thrash-Schlagseite geboten und manchmal bricht man auf in Brutal Death-Dimensionen.
Leider ist die Qualität des Sounds miserabel, matschig und recht leise, so dass man die Musik nur schlecht beurteilen kann. Dennoch lassen sich einige hervorragende Ideen und Melodien heraushören und auch der Sänger scheint in guter Verfassung zu sein.
Die Band versucht derzeit ihr Glück bei allen möglichen Labels und vielleicht haben sie Glück. Ich finde, dass die Demo durchaus gute Momente hat, aber die Produktion alles relativiert, weil das Ding schlicht nicht anhörbar ist.

Basti

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de