12 Headbänga online
01.10.2019 Alice Cooper
11.10.2019 The Sisters Of Mercy
19.10.2019 Knorkator
19.10.2019 Catcallas
25.10.2019 Jane
01.11.2019 Joey DeMaio
Reviews (10065)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Hubi Meisel

Interview:
Dark Vision

Live-Bericht:
Edguy

Video:
Helloween
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Coalesce kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Coalesce - Ox

Coalesce - Ox
Stil: Mathcore
VÖ: 15. Juni 2009
Zeit: 37:23
Label: Relapse Records
Homepage: www.crashandbang.com
MySpace: www.myspace.com/coalesce

buy, mail, print

Nach zehnjähriger Pause kehren mit Coalesce drei Pioniere der Mathcore-Bewegung zurück auf die Bildfläche und sie sind verdammt hungrig! Ohne langes Vorspiel geht das Trio aus Kansas mit dem ersten Takt richtig in die Vollen, also ob es dem Aufgebot an Nachahmern, die es mit seinen Frühwerken heraufbeschworen hatte, unmissverständlich demonstrieren will, wer hier den Anspruch auf den Thron hat.

Es ist eine irrwitzige Odyssee durch alle möglichen klanglichen Gefilde, die meine Bude nun während der nächsten 37 Minuten zum Beben bringt. Die 14 dynamischen Kompositionen stecken voller Überraschungen! Ständige Taktwechsel, Dissonanzen, Hooks und Breaks unterbinden jede Verschnaufpause. Fette Moshparts treffen unverhofft auf Southern Rock, um im nächsten Moment von einer Blast-Attacke überrollt zu werden. Die aggressiven Shouts finden in klar gesungenen Versen und verzerrten Passagen einen Gegenpol - bis zur letzten Sekunde bleibt das Material völlig unberechenbar.

Technisch beeindruckend dargeboten und fett produziert werden Coalesce mit ihrem Comeback-Album sämtliche Mathcore-Anhänger vor Freude im Kreis springen (und wild um sich treten) lassen. Und ich glaube, man muss auch tatsächlich ein Faible für diese Kiste besitzen, um mit Ox glücklich zu werden. Mir persönlich klingt das alles dann doch zu wirr und in Mathe war ich eh immer schon beschissen. Da ich mit dem gesamten Genre nicht viel am Hut habe und es mir an Vergleichsmöglichkeiten mangelt, verkneife ich mir fairer Weise eine Wertung.

Dagger

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de