5 Headbänga online
12.08.2022 Dool
13.08.2022 Dead Kennedys
13.08.2022 Debauchery Vs. Blood God
14.08.2022 The Gaslight Anthem
16.08.2022 Selig
18.08.2022 The Real Mckenzies
Reviews (10345)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Farmer Boys

Interview:
Leaf

Live-Bericht:
Summer Breeze

Video:
9mm
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Demetra Sine Die kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Demetra Sine Die - Council From Kaos

Demetra Sine Die - Council From Kaos
Stil: Dark Alternative Rock
VÖ: 07. März 2008
Zeit: 45:54
Label: My Kingdom Music
Homepage: -

buy, mail, print

Von dem mir hier gerade vorliegenden Plattencover starren mich zwei bloße Brüste unverhohlen und direkt an!

Das ist nett anzuschauen, wirft aber viele Fragen nach dem Hintergrund dieses Motivs auf. Höchste Zeit, ein paar Nachforschungen anzustellen. Demetra Sine Die bedeutet übersetzt soviel wie "die gottlose Demetra", wobei Demetra ein griechischer Frauenname ist, der sich von der Göttin Demeter ableitet, die, wie wir alle wissen, gleichzeitig Schwester und Geliebte des Göttervaters Zeus war. Um Griechen handelt es sich bei den Herstellern des Covers aber keineswegs, denn die Jungs hinter Demetra Sine Die kommen in Wirklichkeit alle aus Italien. Dem Land, in dem die Göttin Demeter, dank der Römer, eher unter dem Namen Ceres bekannt ist. Sehr verwirrend das Ganze, oder? Der musikalischen Ausrichtung von Demetra Sine Die sind wir damit schon sehr nahe gekommen, denn mit verwirrend lässt sich die experimentelle Soundcollagensammlung auf Council From Kaos schon sehr gut beschreiben. Die acht hypnotischen Songs auf dem Output kommen als eine wilde Mischung aus Pink Floyd, Porcupine Tree und Tool aus den heimischen Boxen. An den Musikern und der Produktion gibt es nichts auszusetzen und sogar die gewöhnungsbedürftige, dünne Stimme des Sängers passt überraschend gut in die verstörenden Soundlandschaften der Italiener. Fans der genannten Gruppierungen, besonders von Porcupine Tree, sollten sich die Scheibe definitiv mal zu Gemüte führen, der gemeine Headbanger dagegen wird eher einen großen Bogen um die Scheibe machen wollen. Da ich in der Brustfrage leider immer noch nicht so richtig weiter gekommen bin, werde ich mich wohl jetzt noch ein bißchen mit Homers Ilias beschäftigen müssen...

Sebbes

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Textures - Silhouettes
Vorheriges Review: Ansur - Warring Factions

© www.heavyhardes.de