11 Headbänga online
Suche:
13.07.2024 Los Fastidios
14.07.2024 Zz Top
15.07.2024 Jungle Rot
18.07.2024 Autumn Bride
18.07.2024 Marathonmann
18.07.2024 Axel Rudi Pell
Reviews (10431)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Deus Mortem

Interview:
Basement

Live-Bericht:
Nuclear Assault

Video:
Dead Neon
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Ansur kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Ansur - Warring Factions

Ansur - Warring Factions
Stil: Industrial Dark Doom Death Black Metal
VÖ: 21. April 2008
Zeit: 61:36
Label: Candlelight Records
Homepage: www.ansursite.com

buy, mail, print

Das erste Ansur-Album Axiom war in Sachen Songwriting und Stilvielfalt ein heftiger Brocken, den ich bis heute nicht verdauen konnte. Wer aber dachte, exzentrischer geht es nicht mehr, der hat sich schwer getäuscht. Ansur sind auch zwei Jahr später extrem unzugänglich, beschreiten songschreiberische Extrempfade und blicken diesmal soweit über den schwermetallischen Tellerrand hinaus, dass Stile in den aktuellen Sound einfließen, die mit Metal nur wenig bis gar nichts gemeinsam haben. Neben den bekannten Zutaten gibt's diesmal auch jazzige Einschübe und fast alternativ anmutende Sounds, die das Material um völlig neue Facetten erweitert. Der Ofen war aber in dem Moment bei mir aus, als Ansur sogar Country-Musik verwendet haben. Ab dem Zeitpunkt bin ich dann komplett ausgestiegen. Da hat mir dann auch der im Vergleich zum Debüt massiv verbesserte Sound nicht mehr weitergeholfen.
Als Fazit gibt es eigentlich nur folgendes zu sagen: Warren Factions bietet viel zu entdecken, braucht aber ebensoviel Zeit und Geduld, aber so wie sich an Axiom vor zwei Jahren die Geister schieden, so werden sich auch 2008 die Geister an Warring Factions scheiden.

Lord Obirah

2 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de