10 Headbänga online
12.08.2022 Dool
13.08.2022 Dead Kennedys
13.08.2022 Debauchery Vs. Blood God
14.08.2022 The Gaslight Anthem
16.08.2022 Selig
18.08.2022 The Real Mckenzies
Reviews (10345)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Farmer Boys

Interview:
Leaf

Live-Bericht:
Summer Breeze

Video:
9mm
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Katatonia kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Katatonia - Live Consternation (CD + DVD)

Katatonia - Live Consternation (CD + DVD)
Stil: Gothic Metal
VÖ: 28. Mai 2007
Zeit: CD 51:53 - DVD: n/a
Label: Peaceville Records
Homepage: www.katatonia.com

buy, mail, print

Ein ganz besonderes Schmankerl flatterte uns ins Haus: Katatonias Live-CD inkl. Live-DVD mit dem Konzertmitschnitt des vergangenen Jahres vom Summer Breeze Festival! Ich bin generell skeptisch veranlagt was Live-CDs angeht, gerade in diesem Fall, da Katatonia für ihre sphärischen durch Effekte basierenden Songs bekannt sind, und das bekanntermaßen live schwer um zusetzen ist. Aber hier ist jeder Zweifel fehl am Platz. Der Sound ist fett, klar und super abgemischt! Jeder Effekt auf der Stimme oder Gitarre kommt wie von der Studioaufnahme und überzeugt voll und ganz. Jede Nuance ist hörbar und das erfreut natürlich jeden Fan dieser Ausnahmecombo aus Schweden. Die Protagonisten agieren perfekt aufeinander eingespielt über 50 Minuten lang durch ihr Set, das hauptsächlich Songs der letzten zwei Alben präsentiert. Die Stimme von Jonas Renkse ist konstant auf dem Ton und auch an der Instrumentenfront gibt es absolut nichts auszusetzen.
Weiter positiv fällt der super Schnitt der DVD auf, der erstens sehr simultan zum Ton aufgenommen und durch interessante Ein- und Überblendungen einzelner Musiker in Szene gesetzt wurde. Dank dem digitalen 5.1-Sound fühlt man sich wie mitten drin und das zeichnet diese DVD einfach aus.
Ein bisschen schade fand ich die Tatsache, ältere Songs wie z.B. "Teargas" oder welche vom Brave Murder Day-Album nicht vorgefunden zu haben. Im Weiteren hätten die Ansagen des Sängers zwischen den Songs etwas länger ausfallen können, aber das liegt im Auge des Betrachters.
Unterm Strich ist dieser Output jedem zu empfehlen, da alles rundum passt und die gute Bild- und Tonqualität für sich spricht.
Dandecole

Gast

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Evidence One - The Sky Is The Limit
Vorheriges Review: Bon Jovi - Lost Highway

© www.heavyhardes.de