11 Headbänga online
21.09.2020 Master
22.09.2020 Jinjer
24.09.2020 Magical Heart
24.09.2020 Dartagnan
25.09.2020 Feuerschwanz
26.09.2020 Long Distance Calling
Reviews (10169)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Chaossphere

Interview:
Somber Serenity

Live-Bericht:
Origin

Video:
Serenity
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von John Waite kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

John Waite - Downtown Journey Of A Heart

John Waite - Downtown Journey Of A Heart
Stil: Melodic Rock
VÖ: 07. Juli 2006
Zeit: 51:38
Label: Frontiers Records
Homepage: www.johnwaiteonline.com

buy, mail, print

John Waite ist jedem bekannt - zumindest seine Ballade "Missing You", die zu den großen Rockballadenklassikern der 80er Jahre gehört. Der Mann hat aber während seiner Solokarriere nicht nur dieses eine Lied geschrieben, sondern auch mit The Baby's und Bad English gearbeitet, was ihm wiederum einen Nummer Eins Hit mit "When I See You Smile" einbrachte.

Auf dem vorliegenden Soloalbum verarbeitet er alte und neue Songs, darunter die berühmten "Missing You" (mitgesungen von einer Dame) und "When I See You Smile". Diese Klassiker wurden sehr einfach und klar neu eingespielt, lediglich Gitarre, Hammondorgel, Klavier und Schlagzeug dürfen mitspielen. Ferner finden sich eine Menge unbekannterer alter Lieder auf der CD, der rockige Opener "The Hardway" und die Balladen "In Dreams", "New York City Girl" und "Downtown". "Blue Venus" ist ein gefühlvolles Zwischenspiel mit Geige und Gitarre. "Keys To Your Heart" und "Isn't It Time" sind mittelschnelle Rocksongs, die so zahnlos daherkommen, dass man unwillkürlich nach dem Geburtsdatum von Herrn Waite schaut (4. Juli 1952, übrigens). Einzig "Headfirst" bringt neben dem Opener noch etwas Schwung in die Geschichte.
Ein Cover von Bob Dylan's "Highway 61" soll die musikalische Richtung andeuten, in die John Waite als Nächstes gehen will. Das zweite neue Lied ist "St. Patrick's Day", wiederum eine Liebesballade.

Für John Waite ist dieses Album eine Standortbestimmung mit Rückblick auf seine Vergangenheit. Für mich ist es eine ganz nette Sammlung ganz netter Songs, die schön im Hintergrund vor sich hin dudeln, ohne jemandem weh zu tun. Kaufen würde ich mir das allerdings nicht.

Kara

3 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de