8 Headbänga online
08.12.2021 Borknagar
08.12.2021 Beast In Black
09.12.2021 The Hives
10.12.2021 Kalapi
10.12.2021 Milking The Goatmachine
10.12.2021 Eclipse
Reviews (10286)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Various Artists

Interview:
Mosfet

Live-Bericht:
Sick Of It All

Video:
Lamb Of God
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Bob Catley kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Bob Catley - Spirit Of Man

Bob Catley - Spirit Of Man
Stil: Hard Rock
VÖ: 27. Januar 2006
Zeit: 62:34
Label: Frontiers Records
Homepage: www.bobcatley.com

buy, mail, print

Mit Spirit Of Man legt Magnum-Frontmann Bob Catley sein mittlerweile fünftes Soloalbum vor. Geschrieben wurde es dieses Mal von zwei Mitgliedern der Band Lost Weekend, Gitarrist Dave Thompson und Sänger Paul Uttley, sowie Bobs Gitarristen Vince O'Regan. Heraus gekommen ist dabei ein klasse Hard Rock Album mit Höhen und Tiefen.

Zu den Höhen gehören zweifellos die Songs, die sich in Richtung Magnum orientieren: Der Opener "Heart Of Stone", das moderne "In The Name Of The Cause" und die romantische Ballade "Last Snows Of Winter", die auch auf Magnums Sleepwalking Album stehen könnte. "Moment Of Truth", der Titeltrack und "The Fire Within Me" sind ebenfalls tolle Hardrock-Songs. Von einer eigenen Identität, einem roten Faden im Songwriting kann man dabei zwar nicht sprechen, jedoch schwebt Bobs charakteristische Stimme als verbindendes Element über allem.
Die restlichen Stücke sind keine schlechten Lieder, einfach... unspektakulär. Auf dem Album befinden sich fünf Stücke, die am Ohr des Hörers vorbei rauschen und nicht hängen bleiben. Einen schönen Abschluss bildet das knapp achtminütige Epos "End Of The Story".
Spirit Of Man ist ein hochklassiges Hardrock-Album mit sieben guten bis sehr guten und fünf weniger guten Liedern. Wie immer gilt: vorher mal reinhören, ob es einem persönlich taugt.

Kara

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de