10 Headbänga online
Suche:
13.07.2024 Los Fastidios
14.07.2024 Zz Top
15.07.2024 Jungle Rot
18.07.2024 Autumn Bride
18.07.2024 Marathonmann
18.07.2024 Axel Rudi Pell
Reviews (10431)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Deus Mortem

Interview:
Basement

Live-Bericht:
Nuclear Assault

Video:
Dead Neon
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Anvil Of Doom kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Anvil Of Doom - Died Before Dawn

Anvil Of Doom - Died Before Dawn
Stil: Death Metal
VÖ: 2003
Zeit: 22:00
Label: Xtreem Music
Homepage: www.anvilofdoom.com

buy, mail, print

Anvil Of Doom legen mit Died Before Dawn ihr erstes Studio-Demo vor. Die Spanier spielen melodischen Death Metal, der sehr stark von Bands wie Children Of Bodom, Soilwork und In Flames beeinflusst ist. Vor allem der Gesang erinnert aber auch an Cradle Of Filth'sches Gekreische.

Die Gruppe ist zwar handwerklich gut in Form, hat aber nur sehr wenig eigene Impulse vorzuweisen; irgendwie hat man alles schon gehört. Natürlich ist es schwer, in einem derart übervölkertem Genre neue Akzente zu setzen, aber ein wenig inspirierter hätte das Ganze schon sein können.

Der Sound ist klar und ausgewogen und auch der beliebte Fehler, das Keyboard zu weit in den Vordergrund zu mischen, wurde vermieden. Wenn die Band es schafft, für das Debut noch ein paar eigenständigere Songs zu schreiben, könnte sie so manchen aufhorchen lassen. Bis dahin aber erstmal drei wohlwollende Punkte.

Erinc

3 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de