13 Headbänga online
01.07.2018 Exodus
02.07.2018 Wolves In The Throne Room
05.07.2018 Crowbar
07.07.2018 Thy Art Is Murder
09.07.2018 Sick Of It All
23.07.2018 Gruesome
Reviews (9983)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

News

Nächste News: Neuer Burial Invocation Track im Stream: Phantasmagoric Transcendence
Vorherige News: Video von Crossing Eternity: Ghost Of A Storm


11.06.2018, 21:59 Uhr: Van Canto kündigen neues Album für August an

Am 10. August liefert die deutsche A-Cappella-Front Van Canto via Napalm Records ihr siebtes Studioalbum: Trust in Rust.

Bereits seit 2006 pustet die siebenköpfige Formation amtliche Vocal-Power in die Metal-Welt und beweist mit ihrem neuen Werk eine riesige stilistische Bandbreite. Trust in Rust gibt sich mal hochmelodisch, flirtet dann mit purem Bombast und Balladen, zeigt sich aber mit Hard-Rock-Hymnen und Speed-Metal-Ballbreakern schnell wieder von schwermetallischer Seite. Mit dem AC/DC-Cover "Hells Bells" und der Helloween-Ehrerbietung "Ride the Sky" (feat. Kai Hansen) rundet die Band ein reifes Album mit gewohnt atemberaubender Sangesachterbahn ab.

Die Band über ihr siebtes Werk:
"Wenn man in 12 Jahren 7 Alben veröffentlicht, bleibt eigentlich gar keine Zeit Rost anzusetzen. Trotzdem finden wir das neue Album kernig, rough und metallisch. Es ist ein Gemeinschaftswerk aller 7 Bandmitglieder und vollgepackt mit neuen Ideen und vertrautem Van Canto Style. Wir haben nach wie vor richtig Lust auf das was wir tun und trauen uns immer noch sehr viel mehr zu - trust in rust!"

Van Canto - Trust In Rust

Tracklisting:
CD 1:
01. Back In The Lead
02. Javelin
03. Trust In Rust
04. Ride The Sky (Feat. Kai Hansen)
05. Melody
06. Neverland
07. Desert Snake
08. Darkest Days
09. Infinity
10. Hells Bells
11. Heading Home

CD 2: Best Of - Orchestral Versions:
(erhältlich im Digipack)
01. The Mission (Orchestral Version)
02. Rain (Orchestral Version)
03. Hero (Orchestral Version)
04. Take To The Sky (Orchestral Version)
05. Water Fire Heaven Earth (Orchestral Version)
06. My Voice (Orchestral Version)
07. If I Die In Battle (Orchestral Version)
08. The Higher Flight (Orchestral Version)
09. Unholy (Orchestral Version)
10. The Other Ones (Orchestral Version)

Quelle: Napalm Records

0 KommentareLord Obirah

Zur Hauptseite


© www.heavyhardes.de