6 Headbänga online
Reviews (10196)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Firewind

Interview:
69 Chambers

Live-Bericht:
Circle Of Witches

Video:
Manimal
RSS RSS
Atom Atom
 

Konzert-Bericht

Moshpit Bastard

Werner-Heisenberg-Gymnasium, Garching 25.07.2001

Da am Freitag in Lohof ein paar Nazis meinten, sie müßten das stattfindende Festival dort mit ihrer Anwesenheit verderben, fiel der Auftritt von Moshpit Bastard am Samstag ins Wasser, da der Veranstalter eine Gefahr für die Anwesenden normalen Leute sah. Langsam geht der Scheiß echt zu weit, daß dieses Gesockse unsere Musik als Verbreitungsplattform benutzen will.

Aber die Bastards nahmen gleich die nächste Chance war und spielten gestern auf der School Out Party in Garching. Als ich dort gegen 18.30 Uhr ankam war der Zeitablauf natürlich schon dermaßen durcheinander, daß ich auf Martin und seine Kumpels noch ein bisserl warten mußte und mich zuerst mit pubertärem Schüler Punkrock rumschlagen mußte. Die Mucke ansich wäre nicht schlecht gewesen, wenn sie sich mal einen Sänger mit vernüftiger Stimme besorgt hätten. Aber der war wohl noch im Stimmbruch und so hörte sich das ganze ein wenig dünn an. Aber egal!

Nachdem ich dann mein drittes Bier auf hatte, um mich ein wenig zu betäuben, durften endlich die Bastards auf die Bühne und den paar Hanseln ihren geilen Punkrock um die Ohren knallen.
Und das hatte Stil. Die Band zeigte große Spielfreude und bildete ein perfekte Einheit und war damit auch das Beste, was wir heute zu hören bekamen.
Punkrock mit einem Schuß Hardcore, so würde ich das Ganze auf den Punkt bringen. Aber ist ja eigentlich auch wurscht, denn es machte einfach nur Spaß vor der Bühne zu stehen und sich die Ohren durchpusten zu lassen. Der Sänger hatte sogar ein bisserl Talent zum Entertainer und brabbelte munter drauf los, um ab und zu das Publikum zu verarschen (welches aber wahrscheinlich nichts mehr merkte). Auf jeden Fall Kompliment, weil er der erste Sänger dieses Abends war, der nicht wie eine Mamorstatue reglos auf der Bühne stand, sondern wild rumsprang und abbangte. Nicht schlecht der Herr!
Auch möchte ich noch das klasse Drumming vom Herrn Maddin ansprechen, welches mich echt begeisterte und ich mich mal wieder fragte, muß man von dieser Welt kommen, um Schlagzeug zu spielen? Und dann auch noch nebenher zu singen. War er wohl mit seinen Trommel noch nicht genug ausgelastet, was solls... mir würde eine große Trommel reichen ;-)
Also alles in allem wars ein geiler Auftritt und der weitere Weg dieser Band darf gespannt verfolgt werden.

Nacher spielte auch noch ne Band, welche besser als die ersten war, aber an Moshpit Bastard nicht ran kamen. Da fehlte einfach der Kick.

Und so machte ich mich dann auch schon früh auf den Heimweg, um zu sehen, wie 4 Leute fasziniert um 2 Handys rumsitzen und bei Snake einen Rekord nach dem anderen brechen. Ich glaube ich schaffe meinen 17 Zoller ab und stöpsel meinen Rechner an mein Handy. Oh Mann!!! ;-)

Thorsten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Werbung:

© www.heavyhardes.de