15 Headbänga online
19.10.2019 Knorkator
19.10.2019 Catcallas
25.10.2019 Jane
01.11.2019 Joey DeMaio
08.11.2019 Annihilator
09.11.2019 Stormbringer Thrash Inferno 23
Reviews (10068)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Draugnim

Interview:
Blood Tsunami

Live-Bericht:
Sycronomica

Video:
Solefald
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Interview

Interview mit Cannibal Corpse (22.01.2004)

CDs von Cannibal Corpse kaufenZur Druckversion dieses Artikels

buy, mail, print

Logo Cannibal Corpse

Es ist immer gut, wenn das, was man vorhat, auch klappt. Das Eine war, irgendwann einmal Cannibal Corpse zu interviewen, das Zweite, ein Telefon zu besitzen, mit dem das auch geht. Dank der Hilfe von Chris (danke!) hat sich wenigstens das Erste erfüllt. Und interessant war's auch noch. Die Hälfte der corpseschen Gitarrenwand, Pat O'Brien, stand Rede und Antwort.

HH: Hi Pat. Wie geht's?

Pat: Gut, Danke. Ich häng hier ein bisschen rum.

HH: Ihr bringt bald euer neues Album raus, The Wretched Spawn...

Pat: Der genaue Veröffentlichungstermin ist, warte... der 08.03.2004

HH: Wie waren soweit die Reaktionen darauf?

Pat: Bisher ziemlich gut! Was denkst du darüber?

HH: Ich finds sehr gut, bloss ist auf meiner Promo alle 15 Sekunden ein Piepser zu hören...

Pat: Hahaha, das ist sehr nervig, nicht? Ich halte es selbst kaum aus, mir das anzuhören. Ich glaube, da sind nur drei Songs ohne den Piepser dabei, Nummer 13, der erste Song und...

HH: "Cyanide Assassin".

Pat: "Cyanide Assassin", genau. Naja, Metal Blade hat das offensichtlich gemacht, um die Internet-Piraterie aufzuhalten, damit sich die Leute nicht einfach das komplette Album runterladen bevor es überhaupt draussen ist.

HH: Sie hätten es aber auch so machen können wie bei der neuen Morbid Angel, bei der die 14 Songs in 99 Tracks aufgeteilt wurden.

Pat: Hm, so sollte man es vermutlich machen. Ich glaube nicht, daß Metal Blade das mit dem Piepser nochmal machen.

HH: Okay. Also, wie findest du euer neues Album?

Pat: Das Ergebnis finde ich ziemlich gut. Ich habe es geschafft, einen heavieren Gitarrensound hinzubekommen, darüber bin ich ziemlich froh.

HH: Wann habt ihr denn überhaupt die Zeit gefunden, all die Songs zu schreiben? Ihr wart ja fast durchgehend auf Tour!

Pat: Mal sehen, ich kann mich nicht genau erinnern, wann die letzte Tour war... hm.... Aber der Großteil des neuen Materials haben wir im Sommer geschrieben und sind dann im September ins Studio gegangen. Die meisten von meinen Songs habe ich in den letzten Monaten des Songwritings geschrieben.

HH: Wer hat den Hauptteil des Songwritings übernommen?

Pat: Nun, ich habe vier Songs geschrieben, Jack hat ein paar geschrieben und Alex auch. Der Erste Song, "Severed Head Stoning" entstand aus einer Zusammenarbeit zwischen mir und Alex, und das war's dann auch. Wir schreiben so ziemlich alle, ausser George.

HH: Der hat ja auch genug mit seinen Vocals zu tun...

Pat: Ja, das denke ich auch, haha. Er sagt immer, dass er für's nächste Album ein paar Texte schreibt, für's nächste, für's nächste. Und wenn das nächste dann da ist, hat er immer noch keine Texte geschrieben. Also ist es wieder an Alex, Paul und Jack. Ich will eigentlich wirklich keine Texte schreiben.

HH: Gibt es auf dem neuen Album eigentlich wieder einen realistischeren Text wie z.B. "When Death Replaces Life" oder ist wieder alles Gore-Zeug?

Pat: Im Grunde ist es Gore. Bei "Festering In The Crypt" geht es darum, wie dein Körper verschimmelt, ich denke mal, das ist ziemlich realistisch, haha. Das meiste ist einfach Fiktion. Typische Cannibal Corpse Lyrics eben. Ich habe sowieso nicht sehr viel Ahnung von den Texten, weil ich sie ja nicht schreibe. Wenn ich Musik höre, sei es ein Ozzy Song, Sabbath, Death Metal oder irgendwas, achte ich eigentlich nie auf die Texte, haha. Ich höre eigentlich immer nur auf die Gitarren und die Musik.

HH: Okay, dann lass uns ein wenig über das Cover reden. Das ist nämlich ziemlich beeindruckend...

Pat: Welches meinst du, das unzensierte, oder das mit dem Schädel?

HH: Das unzensierte. Der Schädel ist echt lahm.

Pat: Haha, natürlich, aber so müssen wir es halt in Deutschland verkaufen. Die würden ausrasten, wenn sie das mit der Frau sehen, bei der die Babys rauskommen.

HH: Ihr hattet aber auch keine zensierte Version von "Worm Infested".

Pat: Hm, darüber hab ich noch nie nachgedacht. Ich weiss nicht, was ich jetzt dazu sagen soll. Jetzt hast du mich.

HH: Wäre es nicht einfacher, ein Blatt vor das Cover zu schieben, wie es z.B. Exhumed tun?

Pat: Nun, in den USA gibt es einige Läden, die das nicht akzeptieren. Sie schauen sich die CD immer komplett an und entscheiden dann, ob sie tragbar ist.

HH: Kannst du uns verraten, was auf der Bonus-DVD enthalten sein wird?

Pat: Die DVD zeigt im Grunde uns im Studio und ein paar Interviews und solche Sachen. Es ist eine Art "Making Of" des Albums. Man bekommt einen klaren Einblick wie so ein Studio aussieht, es ist ziemlich cool. Das Ganze dauert 45 Minuten und hat auch ein paar lustige Sachen mit drauf.

HH: Wird es dann auch eine neue Live-DVD geben? Es gibt "Monolith Of Death", aber das ist ja auch schon von '96.

Pat: Richtig, und dann haben wir auch noch "Live Cannibalism" und die Videos auf der Box, also wird es für einige Zeit keine solche Sache geben.

HH: Was hat Chris Barnes gesagt, als ihr die "Vile"-Sessions mit ihm in die Box genommen habt?

Pat: Ich hab' irgendwen sagen hören, dass es ihm fast die Tränen in die Augen getrieben hat oder so einen Blödsinn. Ich denke er war recht froh drüber und Stolz auf die Arbeit, die er darauf geleistet hat.

HH: Aber ich meine, er hat euch verklagt und wollte auch das Logo für sich alleine und so weiter...

Pat: Ja, er wollte halt das Geld, haha. Das hat alle ziemlich auf Trab gehalten. Er wollte Geld für die alten Shirts und so. Aber er hat keines bekommen und es war nur ein riesen Scheiss. Aber das liegt jetzt in der Vergangenheit, man muss schliesslich weitermachen. Also haben wir einfach das Logo auf den alten Sachen verändert.

HH: Da war auch noch was mit einem fehlenden Pick in der Box...

Pat: Sie haben vergessen die Picks da reinzulegen? Wow! Ich weiss nicht, davon hab ich nichts gehört.

HH: Es stand auf eurer Website!

Pat: Hm, haha. Das ist natürlich ziemlich beschissen. Irgendwas muss da wohl beim Packen schiefgelaufen sein.

HH: Es gibt offenbar keine deutsche Version der Box.

Pat: Ich denke nicht. Ich finde, da ist nichts allzu anstößiges dran. Aber auf der anderen Seite sind auch ein paar Songs darin, die hier wohl nicht Verkauft werden dürfen..

HH: Ihr macht ja die No Mercy Tour in Europa. Wird es auch ein paar Festivalauftritte geben? Bisher seid ihr für Wacken bestätigt, gibt's noch andere?

Pat: So weit ich weiss, ist da nch ein anderer Termin bestätigt. Ich bin mir nicht sicher, was es ist, aber ich denke das sind alle Festivals die wir spielen was Europa betrifft. Vielleicht machen wir noch ein paar andere Sachen im Sommer, aber ich kann dir im Moment nichts Genaues sagen.

HH: Gibt es nicht die Möglichkeit, eure indizierten Lieder instrumental zu spielen?

Pat: Wenn wir von den Liedern, die uns verboten wurden, wie z.B. "Hammer Smashed Face", nur die Musik spielen würden, könnten sie uns wohl immer noch verhaften. Das könnte ja bewirken, dass der Text von dem Lied bei jemandem von alleine im Kopf rumschwirrt, und dann müsste er rausgehen und jemanden töten, haha. Aber das ist eine sehr gute Frage. Was würde passieren, wenn wir die Musik spielen, aber keine Vocals drüberlegen... sie würden sich vermutlich immer noch aufregen.

HH: Hm. Kacke.

Pat: Hahaha!

HH: Dann werd ich wohl wieder nach Österreich müssen, um das zu sehen.

Pat: Vermutlich schon. Es ist halt ein Scheiss, als wir z.B. vor zwei Jahren in Wacken gespielt haben, haben alle nur "Hammer Smashed Face" gerufen. Danach rufen die Leute. Und wir durften es nicht spielen. Hätten wir es getan, wäre es in der Presse gelandet und die Leute hätten es gelesen, und Ruckzuck kommt die Polizei um uns zu holen.
Also wollen wir es nicht zu weit treiben und Instrumentalversionen und solches Zeug spielen, denn...

HH: ... sie würden sich sowieso aufführen.

Pat: Genau, und wir wollen nicht, daß sie noch weiterschauen und damit anfangen, andere Alben zu indizieren.

HH: Okay, das wär's dann so ziemlich. Hast du noch ein paar letzte Worte?

Pat: Ja, danke an alle in Deutschland, die Cannibal Corpse und die Death Metal Szene unterstützen. Ich wünschte, wir könnten die alten Sachen Live spielen, aber das ist nicht das Land in dem wir Wellen schlagen sollten...

HH: Danke!

Pat: Vielen Dank, Mann!

Erinc

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos

© www.heavyhardes.de