20 Headbänga online
19.09.2020 The Spirit
19.09.2020 J.B.O.
19.09.2020 Milking The Goatmachine
21.09.2020 Master
22.09.2020 Jinjer
24.09.2020 Magical Heart
Reviews (10169)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Interview

English VersionInterview mit White Skull (03.05.2009)

CDs von White Skull kaufenZur Druckversion dieses Artikels

buy, mail, print

Logo White Skull

Mit Forever Fight haben sich die Italiener White Skull fulminant in der Szene zurückgemeldet und präsentieren zugleich ihre neue Sängerin Elisa. Tony und Elisa geben bereitwillig Auskunft über den Besetzungswechsel und zukünftige Pläne!

HH (auf Italienisch): Schönen guten Tag Jungs! Wie geht es euch?

Tony: Danke gut, es ist ja super, dass du Italienisch sprichst!

HH (auf Italienisch): Nun gut, da mein Italienisch nicht besonders fundiert in musikalischen Bereichen ist, werde ich ab jetzt Englisch weiterreden! Als Erstes möchte ich euch für dieses neue, erfrischende Album gratulieren! Wie waren die weltweiten Reaktionen zu dem neuen Output?

Tony: Ah ok, das Gespräch wurde ja nur kurz auf Italienisch gehalten! Danke für deine Glückwünsche, wir wissen das zu schätzen! Die Kommentare und Reaktionen bis jetzt sind wirklich gut. Einige Reviews waren nicht so toll, aber das stört uns nicht!

HH: Nach Veröffentlichung von The Ring Of The Ancients hat euer ehemaliger Sänger Gus die Band verlassen, was waren die Gründe für die Trennung?

Tony: Gus war nicht der ehemalige Sänger, wir waren zu ursprünglich eine Female-Fronted Band (Da hat der Gute "ehemalig" mit "Gründer" verwechselt - Basti). Gus verließ die Band schon vor der Album-Veröffentlichung, weil er viele Probleme mit seinem Job hatte und der einzige Weg diese Probleme zu lösen war, die Band zu verlassen.

HH: Wie war die Suche nach einem neuen Mitglied und warum habt ihr euch im Endeffekt für Elisa entschieden?

Tony: Als Gus die Band verlassen hatte, dachten wir sofort daran wieder zu einer Frauenstimme zurückzukehren. Viele Leute haben vorgespielt und Elisa war dennoch die Beste. Wir haben genau nach eine Stimme wie der von Elisa gesucht.

HH: Gab es diesbezüglich keine Bedenken, dass ein so grundverschiedener Sänger die älteren Fans verärgern könnte?

Tony: Viele von den alten Fans waren sauer auf uns, als Federica (die erste weibliche Sängerin) die Band verlassen hatte und wir auf Männergesang umstiegen. Nun sind alle unsere Fans wirklich glücklich über unsere Entscheidung. Seitdem Elisa in der Band ist, kommen auch mehr Leute zu unseren Shows.

HH: Wie war die Arbeit zusammen mit Elisa? War sie im Songwriting-Prozess integriert und habt ihr etwas an der Art eure CDs aufzunehmen verändert?

Tony: Gut, verdammt gut! Sie arbeitet viel, seitdem sie bei uns eingestiegen ist, für die Live-Shows und die neuen Songs. Sie hat alle Texte und alle Melodien geschrieben, wir haben nichts verändert. Sie ist sehr professionell und passt super in die Band!

HH: Was sind eure Pläne für die Zukunft? Eine Tour, eine Live-DVD oder sogar noch ein neues Album?

Elisa: Ich würde sagen, von allem etwas! Natürlich kommt als Erstes eine Tour, damit wir die neue Scheibe promoten können. Wir haben sogar schon die ersten Termine gestartet und planen weitere für die Zukunft. Ich kann dir sogar sagen, dass wir uns letztens Gedanken über eine Live-DVD gemacht haben und diese die nächsten Monate erscheinen wird. Danach kommt dann vielleicht noch ein Album (lacht).

HH: In den letzten Monaten habe ich viele Alben aus Italien, von Hard Rock bis hin zu Death/Black/Grindcore, besprochen. Ist die Szene dort wirklich so schnell gewachsen?

Elisa: Wahrscheinlich ja! Viele Bands sind den letzten Jahren erschienen in Italien und sie spielen viele verschiedene Genres als früher. Ich finde es gut, dass der Metal in Italien wächst, obwohl ich eigentlich nur den Heavy und Thrash Metal beschützen würde.

HH: Was sind deine Lieblings-Bands aus Italien und kannst du ein paar unbekannte Bands unserer deutschen Leserschaft vorstellen?

Elisa: Am Ehesten würde ich einen Blick auf Etherna werfen, dies ist die andere Band von Alessio, unserem Keyboard-Spieler (www.etherna.net).

HH: Welche Bands haben euch so inspiriert, dass ihr ein Instrument genommen habt und nun in einer Heavy Metal-Band spielt?

Elisa: Iron Maiden und Overkill über alles!

HH: Was sind eure fünf Lieblings-Scheiben, welche, in euren Augen, wahre Meisterwerke sind?

Tony: The Number Of The Beast und Powerslave von Iron Maiden, Wheels Of Steel von Saxon und viele weitere Scheiben und Bands aus den 80ern.

Elisa: Piece Of Mind und Seventh Son Of A Seventh Son von Iron Maiden, Feel The Fire und Horrorscope von Overkill und abschließend The Dark von Metal Church.

HH: Nun, vielen Dank für eure Zeit! Möge die Macht mit euch sein und die letzten Worte gehören euch! Cheers!

Tony: Danke für alle, wir hoffen, dass wir bald in eurem Land spielen werden! Wir sehen uns auf Tour!

Basti

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos

© www.heavyhardes.de