11 Headbänga online
19.10.2019 Knorkator
19.10.2019 Catcallas
25.10.2019 Jane
01.11.2019 Joey DeMaio
08.11.2019 Annihilator
09.11.2019 Stormbringer Thrash Inferno 23
Reviews (10066)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Eryn Non Dae.

Interview:
Soul Doctor

Live-Bericht:
Hammer Of Doom

Video:
All Ends
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Interview

English VersionInterview mit Frederiksen-Denander (15.09.2007)

CDs von Frederiksen-Denander kaufenZur Druckversion dieses Artikels

buy, mail, print

Das Interview wurde im Verlauf der Veröffentlichung ihres Albums Baptism By Fire gemacht. Frederiksen/Denander gaben dabei Einblicke auf ihre Arbeit und ihren Erfolg und einen Ausblick auf die Zukunft.

HH: Hallo. Erst einmal herzlichen Glückwunsch zu eurer neuen Platte. Wie geht es dir?

Frederiksen-Denander: Vielen Dank. Mir geht es hervorragend. Wie geht es dir?

HH: (Wunderbar in diesen Tagen. - Sophos) Euer neues Album Baptism By Fire weist auf euren Ursprung in den 80ern hin und zeigt eure besondere Beziehung zu Toto. Was ist das Besondere an dieser Musik?

Frederiksen-Denander: Du siehst das richtig und wir wollten gerade ein Album machen für alle Fans des Melodic Rocks der 80er Jahre, der Art von Musik, die gekonnt geschrieben, gespielt und gesungen wird.

HH: Wie sind die Reaktionen auf euer neues Album bis jetzt?

Frederiksen-Denander: Sehr gut bisher und das auf der ganzen Welt. Es verkauft sich sehr gut und das ist großartig in einer Zeit der illegalen Downloads und der somit fehlenden Unterstützung der Künstler.

HH: Haben die Reviews deine Erwartungen erfüllt oder warst du über Resonanz eher überrascht?

Frederiksen-Denander: Ich denke, die meisten Reviews waren genau richtig und die Rückmeldungen im Internet sind großartig. Wir sind auf einer Menge Top10-Listen von Alben der Woche bei Radiosendern und Magazinen. Wir sind glücklich darüber.

HH: Was ist deine Meinung zum Album? Seid ihr zufrieden mit dem Ergebnis? Gibt es etwas, was ihr ändern oder verbessern würdet, wenn es möglich wäre?

Frederiksen-Denander: Wir sind beide sehr zufrieden, aber es hat drei lange Jahre gebraucht, das Album zu produzieren, da wir viele Probleme (z.B. gesundheitliche) zu meistern hatten, so denke wir beide, dass das nächste noch viel besser wird.

HH: Zur Zeit erlebt der Hardrock ein Comeback. Was glaubst du, erleben wir eine ähnliche Ära wie in den 80ern oder wird es nur eine kurze Zeitspanne andauern?

Frederiksen-Denander: Es wird niemals so wie in den 80ern, da damals der Hardrock als gefährlich galt. Eltern flippten aus, die Medien hörten nicht auf darüber zu berichten, wie schlecht diese Musik für die Jugendlichen ist. "Wir werden alle sterben wegen dieser Satansmusik", sagten sie. Hahaha... und jetzt gewinnt Lordi den Eurovision Song Contest in ihren Monster-Outfits und die selben Eltern lieben es. Ich denke, Hardrock ist nicht "zurückgekehrt". Ich denke, er wurde als generelle Musikrichtung akzeptiert, die beständig uns umgeben wird.

HH: Was sind eure nächsten Projekte? Könnt ihr uns einen kurzen Ausblick geben?

Dennis: Ich bin so beschäftigt in diesen Tagen, das ist irrsinnig!! Ich habe alleine im letzten Jahr an 100 Alben und sieben Hollywood-Filmen mitgearbeitet und schrieb 300 Songs und es sind auch dieses Jahr wieder mehr als 50 Alben und 200 Songs!

Tommy: Ich werde zurück nach Los Angeles gehen, um für eine hervorragende Künstlerin von Clive Davis sowie ein Album mit einigen der größten Legenden zu schreiben. Deshalb freue ich mich wirklich sehr darauf.
Songs schreiben und produzieren ist meine Hauptbeschäftigung zurzeit und wenn Künstler auf der Suche nach Songs sind, so können sie mich über meine Myspace-Seite kontaktieren.

HH: Wann können wir euch das nächste Mal live in Deutschland erleben?

Frederiksen-Denander: Wir haben derzeit keine Tour geplant, aber wir würde gerne eine machen. Hoffentlich klappt es. Ich war gerade erst in Deutschland und habe auf der Musikmesse in Frankfurt gespielt. Hat sehr viel Spaß gemacht.

HH: Danke für eure Zeit. Noch eine paar letzte Worte?

Frederiksen-Denander: Auch dir vielen Dank!! Wir könnten nichts erreichen ohne die großartige Unterstützung durch die Medien und unsere Fans.

Sophos

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos

© www.heavyhardes.de