9 Headbänga online
20.08.2020 Montreal
27.08.2020 Triddana
03.09.2020 Sündenklang
04.09.2020 Tenside
06.09.2020 Impericon 2020
07.09.2020 Semblant
Reviews (10128)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Ninkharsag

Interview:
Treponem Pal

Live-Bericht:
Kataklysm

Video:
Gomory
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Elizium kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Elizium - Relief By The Sun

Elizium - Relief By The Sun
Stil: Gothic Epic Metal
VÖ: 16. Mai 2011
Zeit: 51:20
Label: STF Records
Homepage: www.elizium.nu

buy, mail, print

Elizium aus den Niederlanden konnten uns mit ihrem Debut Angel Of Mistrust 2006 nicht gerade überzeugen, und auch mit dem Zweitlingswerk ist das so eine Sache. Die schnellsten Songschreiber scheinen die Jungs ja nicht zu sein, denn immerhin hat es fünf Jahre gedauert, bis das Nachfolgewerk Relief By The Sun im Kasten war.
Und diese Geschwindigkeit spiegelt sich auch in den Songs wieder. Melodic Dark/Doom Rock wird hier geboten. Können mich die ersten Songs noch einigermaßen "überzeugen", so stellt sich im Laufe der Scheibe doch die ein oder andere Länge und Ermüdungserscheinung ein. Auch wenn das Quintett um viel Gefühl (Trauer, Schwermut) bemüht ist, so bleibt dabei die Abwechslung gehörig auf der Strecke. Es passiert einfach zu wenig, um den Hörer dauerhaft fesseln und beschäftigen zu können. Dafür wirken die Songs zu gleichmäßig, zu gleichförmig. Lediglich bei "Temple Of War" wird mal die Groove-Keule ausgepackt und ansatzweise auch geschwungen, was dem Song hörbar gut tut, ansonsten verlieren sich Elizium leider in den Songs. Dabei zeigen sie doch hier, wie es gehen könnte. Ein Plus ist hier auch die Stimme von Sänger und Gitarrist Peter Berends, der eine angenehm rauchige Stimme hat, die perfekt zu den düsteren Klängen passt.
Einzeln betrachtet wissen die Songs auf Relief By The Sun durchaus zu gefallen, als ganzes Album jedoch ist mir die Sache zu langatmig.

Ray

3 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de