11 Headbänga online
Reviews (10286)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Cradle Of Filth

Interview:
Firewind

Live-Bericht:
Tarja Turunen

Video:
Arch Enemy
RSS RSS
Atom Atom
 

News

28.10.2021, 09:23 Uhr: Sound of Munich Now Festival 2021 ab 1. November online - 20 Tage, 20 Bands

Mal was völlig Anderes:

Das Sound Of Munich Now Festival - veranstaltet vom Feierwerk und der Süddeutschen Zeitung - präsentiert von 1. bis 26. November 2021 jeden Tag neue Talente aus Münchens Musikszene. Insgesamt 20 Acts stellen sich und ihre Musik an 20 Tagen beim "SOMN Online" vor. Jeweils montags bis freitags ab 20 Uhr auf soundofmunichnow.de und allen zugehörigen Social-Media-Kanälen.

Im Mittelpunkt stehen aufwendig produzierte, jeweils 15-minütige Live-Videos, die exklusiv für Sound Of Munich Now in der Feierwerk Kranhalle von den Münchner Videografen Bernhard Schinn, Marcel Chylla und Team aufgenommen wurden. Pro Abend gibt es eine Video-Premiere eines Acts.

Das Line-up des Sound Of Munich Now 2021:
Ark Noir (Jazz, Electro, Experimental)
Blushy Am (Electro-Pop)
Busy Bandulu Sound (Dancehall, Club)
Dani Delion (R 'n' B, Soul)
Ellereve (Dark Pop)
Emmerich (Pop-Punk, Alternative)
Fallwander (Pop, Electro, Experimental)
Laila Montana (Pop)
Lauraine (Synthie-Pop)
LBT (Jazz, Techno, Experimental)
May The Tempest (Posthardcore, Metalcore)
Melli Zech (Pop)
Ogaro Ensemble (Worldmusic, Oriental)
Polygonia X Delusional Circuits (Electro, Ambient, House)
Queen Lizzy (HipHop, Rap, R 'n' B)
Rette Mein Pferd (Alternative, Grunge, Indie)
Uschi (Noise, Punk)
Van Damme 38 (Alternative, Indie)
Waseem (HipHop, Rap)
Young Fast Running Man (Folk, Blues, Rock, Americana)

Quelle: Feierwerk

Kara

27.10.2021, 15:28 Uhr: Zehn neue Bands fürs Summer Breeze bestätigt

Das Summer-Breeze-Team ist fleißig dabei, ein würdiges Line-Up für die Jubiläumsedition 2022 auf die Beine zu stellen. Neu dabei sind: Heaven Shall Burn, Arch Enemy, Hämatom, Amorphis, Death Angel, Der Weg Einer Freiheit, Cypecore, Brothers Of Metal, Bloodywood & Enforced!

Quelle: Summer Breeze

Kara

14.07.2021, 08:31 Uhr: Summer Breeze startet Supporter-Programm und Ticketrückabwicklung

Kurze Durchsage vom Summer-Breeze-Team:

Liebe Fans,

eure überwältigenden Reaktionen und der ungebrochene Zuspruch in diesen herausfordernden Zeiten geben uns viel Kraft und motivieren uns ungemein. Darum haben wir auf vielfache Nachfrage wieder ein SUPPORTER PROGRAMM mit besonderen, limitierten Merchartikeln auf die Beine gestellt, mit dem ihr uns unterstützen und euch ein wenig SUMMER BREEZE Feeling nach Hause holen könnt!

Mehr Informationen findet ihr hier: www.summer-breeze.de/supporterprogramm

Es ist unser Ziel schnellstmöglich alle Weichen auf das SUMMER BREEZE Open Air 2022 zu stellen, welches vom 17.-20.08.2022 stattfinden wird. Daher läuft simultan auch der Vorverkauf für 2022 an und bietet Frühentschlossenen mit einem zeitlich begrenzten Sonderpreis von 149,- € (inkl. VVK Gebühr und Camping) bis einschließlich 31.08. die Chance etwaige Preiserhöhungen zu umgehen.

Achtung: Infos zu Tauschoptionen für Tickets 2021 gibt es unter www.summer-breeze.de/sboa2021.

Ihr seid die geilsten Fans, die man sich wünschen kann!

Danke!

Quelle: Summer Breeze

Kara

13.07.2021, 08:40 Uhr: Warlord-Gitarrist Bill Tsamis ist tot

Nur selten, viel zu selten, wie die wenigen aber eingeschworenen Warlord-Fans finden, ließ Bill Tsamis seine Gitarre erklingen.

Gerade mal vier Alben und eine mit Neueinspielungen bestückte Platte veröffentlichten die 1980 von Tsamis und Mark Zonder (u.a. Fates Warning) gegründeten Warlord in ihrer Karriere. Er war nicht der größte Virtuose seiner Zunft, aber jedes Mal wenn Bill in die Saiten griff, erschuf er ergreifende Melodien, denen eine Magie innewohnt, wie sie nur wenige Gitarrenhexer hervorzurufen im Stande sind.

Seit 2017 litt Bill unter gesundheitlichen Problemen. Wie über den Warlord-Fanclub auf Facebook zu erfahren war, ist Warlord-Gitarrist und Gründer William J. Tsamis am 13.05.2021 im Alter von 60 Jahren verstorben. Ruhe in Frieden, Bill.

Quelle: Warlord-Fanclub

Dr Drümmer

03.02.2021, 09:15 Uhr: Labelsampler von Transcending Obscurity wartet auf Download

Freunde solch harter Klänge wie Death, Doom, Grind oder Crust dürften mit dem Label Transcending Obscurity unlängst Bekanntschaft gemacht haben. Schließlich wurde man von dort zuletzt mit feinen Releases von Paganizer, Rogga Johannson, Heads For The Dead oder Henry Kane versorgt. Nun beschert uns das kleine aber feine Label einen hauseigenen Sampler mit satten 38 Songs von derzeit unter Vertrag stehenden Bands. Ergänzend gibt es im Bandcamp des Labels schicke Kapuzenpullis, Longsleeves und Tassen mit dem Cover-Artwork zu kaufen.

Hier geht's zum Labelsampler

Quelle: Transcending Obscurity

Kara

Weitere Meldungen:

Alle News aufblättern

Vorherige Seite12345Nächste Seite


© www.heavyhardes.de