6 Headbänga online
18.06.2021 Chris Bay
26.06.2021 Decembre Noir
08.07.2021 Noopinion
09.07.2021 Fine And Great
10.07.2021 May The Tempest
10.07.2021 Baby Of The Bunch
Reviews (10250)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Reincarnatus

Interview:
Fiddler´s Green

Live-Bericht:
Grave Digger

Video:
Eisregen
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von King Of Agogik kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

King Of Agogik - Aleatorik System

King Of Agogik - Aleatorik System
Stil: Progressive, Jazz, Soundtrack
VÖ: 22. Februar 2008
Zeit: 75:22
Label: Eigenproduktion
Homepage: www.king-of-agogik.com

buy, mail, print

Aleatorik System stellt das mittlerweile zweite Album des Ein-Mann-Projekts King Of Agogik dar und wurde ohne Support von Labels veröffentlicht. Stilistisch wird hier sehr progressive Musik dargeboten, welche mit einigen Jazz- und Ambientelementen angereichert wurde.

Dieses Album könnte man getrost auch als Suche nach dem Roten Faden oder Zusammenhang nennen, denn absolut gar nichts passt zueinander. Das Intro erinnert an ein schlechtes Hip Hop-Mixtape mit schlecht eingeworfenen Sampels. Das Ganze überhaupt als Rockmusik zu verkaufen, zeugt von leichtem Realitätsverlust. Nach dem Intro folgt der 22-minütige Langeweile-Walzer "The March Of The Royal Fifth", welcher musikalisch gesehen überhaupt keinen Sinn macht. Sporadisch eingeworfene Gitarren-Riffs und viel Keyboard-Kitsch, welches von einem blechernen Schlagzeug untermalt wird, bilden das Hauptgerüst dieses Liedes und des gesamten Albums. Ich frage mich ernsthaft, wer so was 76 Minuten lang aushalten will. Zudem bekomme ich den Eindruck nicht los, dass die Musiker hier krampfhaft auf virtuos und atmosphärisch machen, was zumindest das nervige Schlagzeug-Geklopfe und den Keyboard-Kitsch erklären würde.

Dieses Album ist der Inbegriff von Langeweile und Zusammenhangslosigkeit. Mir fällt jetzt auch nicht einmal ein, welcher Zielgruppe dies gefallen könnte. Vielleicht Menschen, die auf ohrale Vergewaltigung stehen. Ne, das geht gar nicht!

Basti

1 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de