8 Headbänga online
01.10.2019 Alice Cooper
11.10.2019 The Sisters Of Mercy
19.10.2019 Knorkator
19.10.2019 Catcallas
25.10.2019 Jane
01.11.2019 Joey DeMaio
Reviews (10065)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Dream Theater

Interview:
Soul Doctor

Live-Bericht:
Savatage

Video:
Manimal
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von The Captain Legendary Band kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

The Captain Legendary Band - Tclb Live (2-CD)

The Captain Legendary Band - Tclb Live (2-CD)
Stil: Southern Rock / Country
VÖ: 18. November 2013
Zeit: CD1 71:02 - CD2 64:15
Label: CD Baby
Homepage: www.thecaptainlegendaryband.com

buy, mail, print

TCLB Live ist - man ahnt es ja bereits - das erste Live-Album der Captain Legendary Band, aufgenommen in voller Länge und ohne Schnitt im Firehouse Saloon, einer urigen Country-Bar im Wild-West-Style in Houston, Texas. Hierzulande ist der Vierer aus Baton Rouge sicher noch ein absoluter Geheimtipp, sind seine drei Studioalben doch ausschließlich als teure Importware erhältlich. Mp3seidank gibt es zwar mittlerweile noch andere Kanäle, um an TCLBs Mucke zu gelangen, wer das physische Album aber nach wie vor präferiert, dem kommt dieses Doppelalbum vermutlich gerade recht. Mit seinen 27 Songs stellt es nämlich beinahe eine komplette Werkschau der Band. Hinzu kommt noch, dass der warme Klang der Aufnahmen mit samt seiner Pub-Atmosphäre, die gerade dann durchscheint, wenn die Musik etwas leiser wird, den Liedern dermaßen gut zu Gesicht steht, dass man nicht selten den Eindruck bekommt, dieser oder jener Song muss ganz genau so klingen und nicht anders.

CD 1 der Aufnahmen nennt sich Electric Side, da hier mit E-Gitarre und Verstärker gearbeitet wurde. CD 2 ist folgerichtig die Acoustic Side, bei der auf beides verzichtet wurde. Mit ihrer ganz eigenen Art Country-lastigen Rock, Bluegrass, Blues und Rockabilly zu vermählen haben Jeff und Charlie Hager, Aaron Bancroft und Matt Groll gerade auf der Electric Side ein Klangerlebnis von tiefenentspannender Wirkung hinterlassen. Gut, nicht jeder einzelne der vielen eher ruhigen Nummern über ein Leben zwischen Texas und Louisiana schafft es ohne Umwege ins Langzeitgedächtnis und manch einer mag sich ein paar temperamentvolle Stücke mehr im Set wünschen. TCLB haben aber auch einige absolute Branchen-Highlights am Start! So zum Beispiel gleich der Opener "Brothers", ein flotter Country-Rocker vom letzten Album Smoking Barrel. Grandios in Szene gesetzt mit seinem lässigen Jam-Part ist "Where Did I Go Wrong" und auch der zweite Dauerbrenner "The Captain" hinterlässt mit seinem wehmütigen Hauptthema einen ohrwurmigen Eindruck. Zuletzt ist "Smoking Barrel" inklusive finaler XXL-Gitarrenschlacht ein Paradestück in Sachen Southern Rock. Wirklich ganz großes Klangkino für alle, die sich in diesem Genre zuhause fühlen! Auch die Acoustic Side hat einiges an tollem Songmaterial zu bieten, jedoch traten die Musiker hier als astreine Countryband ins schummrige Licht des Firehouse Saloon - für rockbegeisterte Hörer mag dieser Streich daher auf Dauer etwas ermüdend wirken.

Dennoch: The Captain Legendary Band ist in der weiten Prärie des Southern Rock ein absolut ernst zu nehmender Spieler mit großem Potential und außerdem noch Teil einer neuen Generation von Country-Botschaftern, die vielleicht am Ende doch den einen oder anderen Rocker zu einem Seitensprung verführen kann.

Dagger

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de