7 Headbänga online
20.08.2020 Montreal
27.08.2020 Triddana
03.09.2020 Sündenklang
04.09.2020 Tenside
06.09.2020 Impericon 2020
07.09.2020 Semblant
Reviews (10131)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Demons And Wizards

Interview:
Midwinter

Live-Bericht:
Summer Nights Open Air

Video:
Angra
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Medusa's Child kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Medusa's Child - Damnatio Memoriae

Medusa's Child - Damnatio Memoriae
Stil: Progressive Melodic Power Metal
VÖ: 29. Oktober 2013
Zeit: 57:24
Label: Pure Steel Records
Homepage: www.medusaschild.com

buy, mail, print

Ganz frisch ist Damnatio Memoriae der Power Metaller Medusa's Child nicht mehr, denn ursprünglich kam die Scheibe in Eigenregie anno 2009 auf den Markt. Dass die Scheibe aber für eine Wiederveröffentlichung taugt, zeigt nicht nur das Engagement von Pure Steel Records sondern auch das enthaltene Material.

Medusa's Child zelebrieren eine nicht unbekannte Form des Power Metal, mal symphonischer mit Keyboarduntermalung ("Children Of The Sun"), mal mit stark melodischer Schlagseite ("Run With The Wolf") oder dann mal deftigerer Natur mit Hang zu Szenegrößen wie Hammerfall oder Judas Priest ("Three Clowns"). Das gefällt und weiß zu überzeugen, denn die Combo versteht es geschickt, sich aus den üblichen Kitsch-Fettnäpfchen rauszuhalten und stattdessen erwachsene Power Metal-Kost zu servieren, die nicht überkandidelt daher kommt. Lediglich im Gesangsbereich lassen sich in höheren Lagen ein paar Defizite ausmachen, aber abgesehen davon steht Damnatio Memoriae seinen Mann und sollte alle Fans oben genannter Bands zufrieden stellen können.

Lord Obirah

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de