11 Headbänga online
01.07.2019 Zz Top
05.07.2019 Bon Jovi
03.08.2019 Slayer (busfahrt Von München)
23.08.2019 Metallica
01.10.2019 Alice Cooper
11.10.2019 The Sisters Of Mercy
Reviews (10051)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Bangalore Choir

Interview:
Tystnaden

Live-Bericht:
Irony

Video:
Grave Digger
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Various Artists kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Various Artists - Helrunar/Arstidir Lifsins: Fragments - A Mythological Excavation

Various Artists - Helrunar/Arstidir Lifsins: Fragments - A Mythological Excavation
Stil: Black Metal
VÖ: 12. Juli 2013
Zeit: 34:44
Label: Prophecy Productions / Van Records

buy, mail, print

Zwei Bands, zwei Plattenfirmen, eine Veröffentlichung. Den Anfang machen Helrunar mit "Wein für Polyphem", inspiriert von Homers Odyssee. Brandungsgeräusche, gespenstischer Frauengesang, dann Männerchöre. Schließlich errichtet sich zunächst noch langsam und zerbrechlich das instrumentale Bauwerk und gipfelt in rasantem Black Metal nordischer Machart, wie man es von Helrunar kennt. Dazwischen immer wieder langsamere Einschübe und neue musikalische Themen. Damit schafft es das spannende Stück auf eine epische Länge von 15 Minuten.

Arstidir Lifsins legen diesbezüglich mit "Vindsvalarmal" sogar noch einen drauf, liefern mit knapp 20 Minuten das nächste schwarzmetallische Epos ab. Das beschäftigt sich ebenfalls mit Mythologie, jedoch gespeist aus der nordischen Sagenwelt. Rein stilistisch ähnelt es aber dem Song von Helrunar, beginnt ebenfalls getragen, braucht Zeit, um richtig Fahrt aufzunehmen, durchläuft dann mehrere Kapitel fernab jeder Schablone, die einem Lied das klassische Schema aus Strophe und Refrain vorgibt. Die lange Spielzeit verfliegt regelrecht, was am Ende nur für das Werk sprechen kann.

Für Sammler und Freunde einer oder beider Bands sicherlich ein hochinteressantes Stück. Beide Songs erscheinen als 2-CD-Digipack, limitiert auf 1.000 Kopien oder alternativ als Gatefold-LP in schwerem schwarzem Vinyl, limitiert auf 500 Exemplare. Zugreifen!

Dagger

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de