5 Headbänga online
01.07.2019 Zz Top
05.07.2019 Bon Jovi
03.08.2019 Slayer (busfahrt Von München)
23.08.2019 Metallica
01.10.2019 Alice Cooper
11.10.2019 The Sisters Of Mercy
Reviews (10051)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Lord Agheros

Interview:
Artillery

Live-Bericht:
Rockavaria

Video:
Noctis Imperium
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Dirt River Radio kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Dirt River Radio - Come Back Romance, All Is Forgiven

Dirt River Radio - Come Back Romance, All Is Forgiven
Stil: Country Rock `n´ Roll
VÖ: 07. April 2012
Zeit: 38:41
Label: Bad Reputation
Homepage: www.dirtriverradio.com
MySpace: www.myspace.com/dirtriverradio

buy, mail, print

Australien ist ja bekanntlich immer gut für eine Überraschung in Sachen Rockmusik und mit dieser Tradition brechen auch Dirt River Radio aus Melbourne nicht. Ganz anders als ihre Kollegen von AC/DC, Rose Tattoo oder Airbourne lassen diese Jungs jedoch eine ordentliche Schippe Country in ihre Songs einfließen. Come Back Romance, All Is Forgiven ist, wenn ich das richtig begriffen habe, jedoch kein neues Werk, sondern eine Neuauflage des 2010er Debüts Beer Bottle Poetry, nur eben unter anderem Namen. Damit möchte man die Band vor Erscheinen ihres Zweitwerks, das auf den Namen RockNRoll Is My Girlfriend hören wird, auch in Europa noch mal ins Gespräch bringen.

Warum hierzu der Albumtitel geändert werden musste, ist unklar, zumal das Original eh wie das Bier zur Brezn passt. Denn nicht selten erinnern die Songs an ein Männergespräch am Tresen eines schummrigen Pubs ab der vierten Halben. "American Beer", "All My Friends" oder das kultige "The Boys In The Public Bar" legen hierfür bestes Zeugnis ab, nur eben mit dem Unterschied, dass man sich am Morgen danach an diese Nummern noch erinnert kann, während das Gelaber des Kumpels längst dem Flaschengeist zu Opfer gefallen ist. Seien es Abstecher in den Wilden Westen ("Ballad Of A Broken Man" mit Mariachi-Trompete), eine Runde 70er-Rockabilly ("Chase The Sun") oder balladeske Augenblicke ("A Song For You") - in Summe ist das Material vor allem eines, nämlich verdammt lässig. Dirt River Radio liefert die perfekte Begleitung für ein Bierchen nach Feierabend, also wenn man aus dem Pub wieder nach Hause getorkelt ist, die Sonne am Horizont verschwindet und ein T-Bone über Buchenholzkohle allmählich medium brät. Prost!

Dagger

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de