4 Headbänga online
25.10.2019 Jane
01.11.2019 Joey DeMaio
08.11.2019 Annihilator
09.11.2019 Stormbringer Thrash Inferno 23
16.11.2019 Tanzt! Festival
11.04.2020 Dark Easter Metal Meeting
Reviews (10070)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Threshold

Interview:
Khymera

Live-Bericht:
Summer Breeze

Video:
Sentenced
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Mordant kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Mordant - Black Evil Master

Mordant - Black Evil Master
Stil: Death Black Metal
VÖ: 30. November 2011
Zeit: 30:11
Label: To The Death Records
Homepage: www.mordant.se
MySpace: www.myspace.com/mordantblackmetal

buy, mail, print

Die Schweden Mordant haben streng genommen auch schon so einige Jährchen auf dem Buchel, reichen die Wurzeln doch bis ins Jahr 1997 zurück. Allerdings hat es dann doch bis zum Jahr 2004 gedauert, ehe man das Debut auf den Markt brachte. Nun, nach sieben Jahren Stille legen sie mit Black Evil Master nach.
Ich muss zugeben, beim ersten Durchlauf dachte ich mir noch: naja, ned schlecht, aber auch nix Besonderes. Diese Meinung verschob sich dann aber mit jedem weiteren Durchlauf des Silberlings. Der Bastard aus Black und Death Metal weiß von Mal zu Mal mehr zu gefallen, was jedoch nicht daran liegt, dass die Songs so kompliziert sind, dass man jedes Mal was Neues entdecken könnte. Nein, es ist vielmehr die Atmosphäre, diese Leck Mich/Fuck You-Attitüde, die einen immer mehr in seinen Bann zieht. Der Sound der Jungs ist klar in den Anfangstagen dieses Genres verwurzelt, moderne Strömungen werden gekonnt umschifft. Dabei gehen die Jungs auch sehr melodisch und tempomäßig abwechslungsreich zu Werke, manche Riffs würden auch der ein oder anderen Power Metal-Kapelle gut zu Gesicht stehen. Stellenweise fühlt man sich auch in die guten alten Speed Metal-Zeiten zurück versetzt ("Reaping The Angels Of Christ"). Und auch wenn man das ein oder andere "Ugh!" klar voraus sehen kann, so mindert das nicht den Spaß, den Black Evil Master bringt.
Ab und an wird der Abwechslungsreichtum allerdings auch etwas übertrieben, "Sadism" wirkt durch die vielen Tempowechsel und Breaks leider sehr zerfahren und nicht mehr wie aus einem Guss. Dafür entschädigt allerdings "Retaliation From The Dark", ein flotter Black'n'Roll-Song.
Mit Black Evil Master melden sich Mordant stark im musikalischen Geschehen zurück.

Ray

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de