8 Headbänga online
Suche:
01.03.2024 Schmutzki
04.03.2024 Eternal Champion
05.03.2024 Dirty Honey
06.03.2024 Madball
07.03.2024 Therion
09.03.2024 Dymytry
Reviews (10410)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Dissonant

Interview:
The Haunted

Live-Bericht:
Summer Breeze

Video:
Burial Vault
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Darkane kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Darkane - Expanding Senses (Re-Release)

Darkane - Expanding Senses (Re-Release)
Stil: Thrash Metal
VÖ: 12. Dezember 2011
Zeit: 40:22
Label: Metal Mind Productions
Homepage: www.darkane.com

buy, mail, print

Gut 40 Minuten formidablem Thrash Metal hauen Darkane anno 2002 mit ihrem zweiten Album für Nuclear Blast und insgesamt dritten Longplayer raus. Die Band zeigt sich dabei im Vergleich zum Vorgänger Insanity deutlich gereift. Das Gitarrenduo Malmström/Ideberg rifft von vorn bis hinten absolut tight und schüttelt sich so machne feine Melodie aus dem Ärmel, die Rhythmusfraktion um Jörgen Löfberg (b.) und Peter Wildoer (dr.) gibt sich keine Blöße und sorgt dafür, dass sich die Nackenmuskulatur nicht langweilt, während Sänger Andreas Sydow ein breites Spektrum seines Könnens präsentiert. Auch der Gastauftritt von Ex-Sänger Lawrence Mackrory bei "Chaos Vs. Order" darf getrost als Highlight gesehen werden, wie überhaupt das ganze Album an sich, das zudem von einem wuchtigen und differenzierten Sound lebt. Die teilweise dezenten Keyboarduntermalungen sind weitere Farbtupfer, die zum Gelingen des Albums beitragen.

Wer den nächsten Schritt auf dem Darkane-Pfad bisher noch nicht sein Eigen nennen kann, der hat nun die Gelegenheit auf die Neuauflage durch Metal Mind Productions zurück zu greifen. Natürlich steckt Expanding Senses im ansprechenden Digipack und wurde zudem auf eine goldene Disc gepresst. Lediglich mit Bonustracks wurde gespart, was aber dem Spaß an der Scheibe keinen Abbruch tut.

Lord Obirah

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Darkane - Layers Of Lies (Re-Release)
Vorheriges Review: Azaghal - Nemesis

© www.heavyhardes.de