14 Headbänga online
10.12.2022 Emil Bulls
11.12.2022 Serious Black
11.12.2022 Helloween
12.12.2022 Finntroll
13.12.2022 Billy Talent
15.12.2022 Molly Hatchet
Reviews (10364)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Pungent Stench

Interview:
69 Chambers

Live-Bericht:
Saxon

Video:
Accept
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Pro-Pain kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Pro-Pain - 20 Years Of Hardcore

Pro-Pain - 20 Years Of Hardcore
Stil: Hardcore
VÖ: 26. August 2011
Zeit: 78:26
Label: AFM Records
Homepage: www.pro-pain.com

buy, mail, print

20 Jahre sind eine Menge im Hardcore-Business. Die meisten der Damen sehen nach dieser Zeit doch deutlich mitgenommen aus...
Wie, mit Hardcore ist etwas anderes gemeint? Ups, äh... das ist jetzt etwas peinlich...

Nein, mal im Ernst, 20 Jahre sind für eine Band definitiv ein Grund zum Feiern. So auch für Pro-Pain, dies sich für diesen Jahrestag etwas Besonderes haben einfallen lassen. So bietet der Jubiläums-Output nicht nur eine sehr opulente Spieldauer von knapp 80 Minuten, auch die Zusammenstellung hat einiges zu bieten. Vier neue Songs finden sich am Anfang, deren Qualität sich im Pro-Pain'schen Kontext durchaus sehen und vor allem hören lassen kann. Danach bietet der Longplayer vier neue Versionen bekannter Band-Klassiker wie "Foul Taste Of Freedom", denen ihr neues Klanggewand recht gut zu Gesichte steht. Weiter geht es mit einer Cover-Version des Onkelz-Hits "Keine Amnestie Für MTV", die für meine Ohren recht schmissig klingt und vor allem in beachtlichem Deutsch gesungen wird. Den Abschluss der Scheibe bildet dann der Mitschnitt eines Konzerts in Brünn, der immerhin 14 Songs umfasst. Leider lässt sich nicht feststellen, wann dieser Gig stattgefunden hat und ob es sich bei den Stücken um den kompletten Auftritt handelt, klanglich aber macht der Mitschnitt eine ziemlich gute Figur und auch an der Performance der Band gibt's nichts zu mäkeln.

Veredelt wird die Scheibe durch Gastauftritte vieler ehemaliger Mitglieder der Hardcore-Legende sowie Mitgliedern von Toxpack und Engel In Zivil. Das lüftet dann auch das Geheimnis um das akzentfreie Deutsch beim Onkelz-Cover, da werden wohl die drei Deutschen am Mikro gestanden haben. Auf der DVD (die mir leider nicht vorliegt) findet der geneigte Käufer dann noch Livematerial von drei verschiedenen Events sowie weiteres Video-Material. Summa summarum ist der Tonträger eine recht unterhaltsame und abwechslungsreiche Sache, die dem Anlass angemessen ausgefallen ist. Allzu viel Neues findet man zwar nicht, aber bei solch einem Festtag wird ja eh lieber zurückgeschaut und dafür ist der Rundling durchaus geeignet. Auf die nächsten 20 Jahre!

Hannes

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de