6 Headbänga online
Reviews (10078)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
The Heatlers

Interview:
Norther

Live-Bericht:
Undead Funeral

Video:
Dalriada
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Green Day kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Green Day - Nobody Likes You (Buch)

Green Day - Nobody Likes You (Buch)
Stil: Biografie
VÖ: 01. Mai 2010
Zeit: 255 Seiten
Label: Edel Rockbuch
Homepage: www.greenday.com
MySpace: www.myspace.com/greenday

buy, mail, print

Biografien von Bands und Musikern sind so eine Sache: Ist es wirklich sinnvoll, das Leben und die Karriere von Künstlern nachzuzeichnen, die noch voll im Geschäft sind? Irgendwie haftet solchen Büchern immer das Stigma "Momentaufnahme" an. Auf der anderen Seite will natürlich auch keiner warten, bis die Karriere seiner Heroen zu Ende ist, bevor er solchen Lesestoff bekommen kann.

Zumindest gibt es für Marc Spitz genug zu berichten über die amerikanischen Poprockpunks von Green Day. Auch wenn die Jungs so aussehen, als stünden sie immer noch am Anfang ihrer Karriere, sind sie doch schon eine ganze Zeit lang im Geschäft und haben eine Menge Höhen und Tiefen hinter sich. Dies alles ist natürlich Thema des Buches, aber der Autor beschränkt sich keineswegs nur auf die Band als solches, sondern liefert detaillierte Hintergrundinformationen über die kalifornische Skate-, Punk- und Was-weiß-ich-Szene. Dabei kommen viele der dabei Beteiligten zu Wort und hier liegt eins der Probleme des Buches: Die meisten davon kennt man hierzulande überhaupt nicht. Somit ist eine Einordnung dieser Beiträge recht schwierig. Aber zumindest beschränkt sich der Biograph nicht nur auf die Protagonisten selbst und kann somit ein recht lebendiges Bild der örtlichen Szene zeichnen.

Der Schreibstil von Herrn Spitz ist recht angenehm, das Buch liest sich deshalb recht flott. Inwieweit dies der Übersetzung geschuldet ist, kann ich nicht beurteilen, aber eigentlich kann mir das auch ziemlich egal sein, wichtig ist, was hier ankommt. Neben dem schriftlichen Teil bekommt der Käufer auch eine kleine Sammlung an Schwarzweiß-Aufnahmen, welche die Band hauptsächlich in Aktion auf diversen Bühnen zeigen, aber auch hin und wieder mal abseits der Bretter, die die Welt bedeuten. Im Anhang findet man zur Abrundung noch eine Komplett-Diskografie, welche sich bis einschließlich 2009 erstreckt.

Fans der Band bekommen mit diesem schicken Buch einiges an eher unbekanntem Hintergrundwissen geboten, vor allem die Beschreibung des Umfelds in den Anfangstagen von Green Day ist wirklich lesenwert. Und Nicht-Fans zählen ja eh nicht zum avisierten Käuferkreis...

Hannes

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de