10 Headbänga online
01.10.2019 Alice Cooper
11.10.2019 The Sisters Of Mercy
19.10.2019 Knorkator
19.10.2019 Catcallas
25.10.2019 Jane
01.11.2019 Joey DeMaio
Reviews (10065)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Dibbukim kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Dibbukim - Az A Foygl Un A Goylem Tantsn

Dibbukim - Az A Foygl Un A Goylem Tantsn
Stil: Yiddish Folk Metal
VÖ: 25. April 2011
Zeit: 38:54
Label: Grand Master Music
Homepage: www.dibbukim.com
MySpace: www.myspace.com/dibbukim

buy, mail, print

Mit ihrem Debüt-Album Az A Foygl Un A Goylem Tantsn ist es der schwedischen Band Dibbukim doch tatsächlich gelungen, eine der wohl letzten verbliebenen Lücken im weiten Feld des Folk und Pagan Metal zu füllen. Denn sie spielen Yiddish Folk Metal! Das heißt im Klartext, dass nicht nur die Musik voller osteuropäischer Folklore jüdischen Ursprungs steckt. Auch sämtliche Liedtexte sind in Jiddisch verfasst und in den zugehörigen hebräischen Schriftzeichen abgedruckt worden. Um den Konsum ein wenig zu erleichtern, wurden den einzelnen Songs jedoch Übersetzungen ins Englische zur Seite gestellt.

Das Album beginnt zunächst mit drei "Coverversionen" im weitesten Sinn. "Shpil Di Fidl Shpil" und "Yidl Mitn Fidl" stammen aus der Feder Abraham Ellsteins und dessen amerikanisch-jüdischer Musical-Komödie Yidl Mitn Fidl. "Rozhinkes Mit Mandlen" ist schließlich ein Schlaflied des jiddischen Schriftstellers Avrom Goldfaden, das wie seine beiden Vorgänger nun in metallischem Gewand eine Wiederbelebung erfahren hat, die zunächst zwar gewöhnungsbedürftig klingt, schon bald aber richtig Spaß beim Hören bereitet. Natürlich haben Dibbukim neben den Eigeninterpretationen verschiedener traditionell jüdischer und z.T. rein instrumentaler Volkslieder auch einige selbst verfasste Titel zu bieten. Da wäre zum Beispiel das beschwingliche "A Mabl Fun Mashke" - zu Deutsch "Eine Flut Von Alkohol" - zu dessen Hummpa-ähnlicher 2/4-Taktung es sich nicht nur prima tanzen lässt. Auch der Refrain eignet sich zum Mitsingen. Neben diesem absoluten Highlight sei gleich noch "Der Rodmakher" (Der Radmacher) als zwingender Anspieltipp empfohlen. Galoppierende Rhythmen, irre Gitarrensoli, ein starker Refrain und der bandtypische Wechselgesang von Ida und Niklas Olniansky machen diesen metallischen Song zum mitreißenden Erlebnis.

Ja, das Erstwerk von Dibbukim ist etwas Besonderes geworden. Der Klang ließe sich noch optimieren und Ida könnte, der Musik angemessen, noch etwas temperamentvoller singen. Davon abgesehen bieten die Schweden viel Unterhaltsames, teils Ungewohntes und teils auch Belustigendes, was Az A Foygl Un A Goylem Tantsn zum Nischenprodukt und Insidertipp werden lässt. Daher mein Fazit im Wortlaut der Facebook-Generation: Gefällt mir!

Dagger

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de