9 Headbänga online
04.12.2020 Coogans Bluff
04.12.2020 The Disaster Area
05.12.2020 Eisregen
05.12.2020 Eisregen
06.12.2020 Mina Caputo & The Sad Eyed Ladies
07.12.2020 Rhapsody Of Fire
Reviews (10198)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Mad Max

Interview:
Ingrowing

Live-Bericht:
Wacken Open Air

Video:
Plector
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Savatage kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Savatage - Still The Orchestra Plays (Best-Of, 2-CD/DVD)

Savatage - Still The Orchestra Plays (Best-Of, 2-CD/DVD)
Stil: Progressive Power Metal
VÖ: 19. März 2010
Zeit: 222:46
Label: EarMusic
Homepage: www.savatage.com

buy, mail, print

Manchmal verhelfen tragische Monumente einer Band zu größerem Ansehen und sogar zu Erfolg; bestes Beispiel hierfür ist die amerikanische Metal-Institution Savatage, die vor dem Unfalltod von Gitarrist Criss Oliva im Jahre 1993 eher ein Geheimtipp waren und lange nicht den Kultstatus genossen, wie sie es heute tun. Doch eines kann man den Jungs um Jon Oliva auch schon damals attestieren, sie haben einfach zeitlose Musik geschrieben und Songs wie "Gutter Ballet" und "Hall Of The Mountain King" gehören zu jeder Metal-Party, wie die Oblate zum Gottesdienst. Nun ermöglicht das Label earMusic vielen Metallern, die diese geniale Band noch nicht kennen, einen großen Einblick in das Schaffen der Band zu erhaschen und präsentieren mit Still The Orchestra Plays eine Doppel-CD mit beigelegter Bonus-DVD.

Die Songs auf der Best-Of-Compilation erscheinen in chronologischer Reihenfolge, dennoch werden die ersten beiden Alben Sirens und The Dungeons Are Calling komplett ausgelassen und so startet man mit Power Of The Night ins Geschehen. Natürlich dürfen die Hits "Hall Of The Moutain King" und "Gutter Ballet" nicht fehlen und so befindet sich auf der ersten Scheibe eigentlich nur Material, welches von Criss Oliva verfasst wurde. Auf Disc Nummer zwei werden dann hauptsächlich die Jungs ab Handful Of Rain, welches 1994 erschien, behandelt. Zudem gibt es drei Akustik-Bonus-Track, nämlich "Anymore", "Not What They See" und "Out On The Streets", welche allesamt von Jon Oliva im Jahre 2009 aufgezeichnet wurden.
Als krönenden Abschluss hat man als Bonus-DVD den '94er Live In Japan-Gig zu dem fetten Digi-Pack getan und so bekommt man einen vielsagenden und gut gewählten Eindruck von dieser wichtigen Band.

Jeder, der Savatage kennt und liebt, dürfte diese Best-Of relativ sinnlos finden, denn sie ist für Leute geschaffen worden, an denen Jon Oliva/Zak Stevens und seine Jungs komplett vorbei gezogen sind. Ein fetter Digi-Pack zum Preis einer CD sollte hier alleine schon genug Kaufanreiz bieten. Einziger Wermutstropfen ist der Fakt, dass Savatage auch 2010 wohl kein Album aufnehmen werden.

Basti

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Empyre - Alpha Versus Omega
Vorheriges Review: Wicked Sensation - Crystallized

© www.heavyhardes.de