12 Headbänga online
Suche:
04.03.2024 Eternal Champion
05.03.2024 Dirty Honey
06.03.2024 Madball
07.03.2024 Therion
09.03.2024 Dymytry
09.03.2024 Amaranthe
Reviews (10410)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Right To The Void

Interview:
Grimfist

Live-Bericht:
Ensiferum

Video:
Medeia
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von 7ieben kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

7ieben - Lupus Und Lea

7ieben - Lupus Und Lea
Stil: Deutsch-Rock
VÖ: 19. Februar 2010
Zeit: 52:54
Label: Timezone Records
Homepage: www.7ieben.de

buy, mail, print

Im Zeitalter der Raubkopie gehen immer mehr Bands den geheimnisvollen Weg des CC. CC? Ja, die Creative Commons, das sind die, die Geld ausgeben, aber keines einnehmen wollen, zumindest noch nicht. Eine dieser kreativen Bands sind 7ieben, die ihr Album Lupus Und Lea aufwändig produziert haben, es aber letztendlich doch verschenken und sich auch wünschen, dass man sie beklaut und ihre Musik "illegal" verbreitet.

Was die vier Burschen bieten, ist gut gemachter moderner Deutsch-Rock. Mit einem Gespür für die richtige Refrainmelodie und viel Groove geht man die Songs an. Der Stil ist fetzend rockig und nach vorne gehend bis bluesig melancholisch. Das sorgt für verschiedene Facetten und lässt keine Monotonie aufkommen. Ergänzt wird das alles noch durch teils amüsante, teils ernsthafte Texte, denen man gerne zuhört und der Geschichte des Songs gerne lauscht. In diesem Zusammenhang sei der Song "One Woman Show" erwähnt. Die Musiker sind gut und beherrschen ihr Metier. Der Sänger könnte eine Nuance mehr Charisma, mehr Leidenschaft in der Stimme haben, was die Glaubwürdigkeit noch steigern würde. Die Produktion ist der Musik angemessen und rockt.

Das Ende der qualitativen Fahnenstange ist bei Lupus Und Lea noch nicht erreicht, aber 7ieben haben Potenzial und vor allem etwas, was sie auch von anderen abhebt. Auf jeden Fall mal Lupus Und Lea downloaden, es kostet ja nix: www.7ieben.de/lupusundlea

Alex

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Dodkvlt - I
Vorheriges Review: World To Ashes - In Contemplation Of Death

© www.heavyhardes.de