14 Headbänga online
17.07.2020 Raygun Rebels
18.07.2020 Ausverkauft
24.07.2020 Grand Massive
25.07.2020 May The Tempest
01.08.2020 Revel In Flesh
13.08.2020 Nekrovault
Reviews (10146)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Ihsahn

Interview:
Axxis

Live-Bericht:
Bang Your Head!!!

Video:
Fear Factory
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Hatesphere kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Hatesphere - Ballet Of The Brute

Hatesphere - Ballet Of The Brute
Stil: Thrash Metal
VÖ: 07. Juni 2004
Zeit: 36:41
Label: Scarlet Records
Homepage: www.hatesphere.com

buy, mail, print

Und wieder eine Band, die von ihrem Label mit entsprechenden Superlativen überhäuft wird. Und in diesem Falle gar nicht mal zu Unrecht, wenn auch etwas zu euphorisch.

Die Dänen von Hatesphere legen uns hier einen dicken Brocken Schwermetal vor, der es in sich hat. Die Mischung aus Death Metal (europäischer Machart - ist ja klar), etwas Hardcore und ganz viel Thrash wummert mächtig aus den Boxen. Dabei bewegen sich die Songs auf einem durchgehend hohen Niveau, so dass kaum Ausfälle zu beklagen sind, einzig "Downward To Nothing" kann mich auf Dauer nicht richtig begeistern. Dafür walzen aber "Only The Strongest..." und "Last Cut, Last Head" gnadenlos einfach alles nieder. Überhaupt strotzt der Silberling nur so von fetten Riffs, dass es einem richtig warm um's metallische Herz wird.

Einziger Kritikpunkt ist nur, dass sich die Songs auf Dauer bzw. bei mehrmaligem Durchlauf teilweise doch schon recht ähnlich sind, vor allem die flotteren Stücke... ist aber aufgrund der gebotenen Qualität nicht zu tragisch. Spaß macht die Scheibe auf alle Fälle! Dieser "Deathtrip" führt euch "Downward To Nothing", wo ihr "Warhead" treffen werdet, der nur "500 Dead People" hinterlässt... jaja, Dänen lügen nicht!

Ray

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de