13 Headbänga online
21.04.2020 The Quireboys
25.04.2020 Die Bolzer
26.04.2020 Bishops Green
27.04.2020 Snake Oil & Harmony
29.04.2020 Lazuli
30.04.2020 Hinds
Reviews (10110)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Vidoll

Interview:
Voyager

Live-Bericht:
Diablo Swing Orchestra

Video:
Axenstar
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Hatebreed kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Hatebreed - The Rise Of Brutality

Hatebreed - The Rise Of Brutality
Stil: Hardcore
VÖ: 04. November 2003
Zeit: 31:57
Label: Universal Records
Homepage: www.hatebreed.com
MySpace: www.myspace.com/hatebreed

buy, mail, print

Wenn eine Combo den Hardcore in den letzten Jahren wieder ins Gespräch gebracht hat, dann war das ohne Zweifel Hatebreed. Keiner anderen Combo gelang es so erfolgreich, oldschool-Attitüde und modernen Groove zu vereinen.

Nicht anders verhält es sich mit dem aktuellen Werk, bei dem, im Gegensatz zum Vorgänger, die Handbremse wieder etwas gelockert wird. Wie selbstverständlich stehen schnelle Knüppelnummern neben Midtempogroovern. Vom Sound her orientiert man sich weiterhin am New York-Hardcore der späten Achtziger, dem man mit "Straight To Your Face" auch entsprechend Tribut zollt. Bei dem Song "Another Day, Another Vendetta" hat man gar einen Grossteil der Texte vom Sick Of It All-Meisterwerk "Just Look Around" entliehen. Dazu kommt, dass man vom Groove her und teilweise auch stimmlich an manchen Stellen gar an die einst grandiosen Ryker's erinnert, wie z. B. bei "A Lesson Lived Is A Lesson Learned".

Was soll ich sagen? Selten hat mich eine Scheibe so positiv überrascht. Hatte ich nach dem Konsum des Vorgängers schon befürchtet, man würde zukünftig komplett auf Midtempomoshcore setzen, haben mich Hatebreed mit "The Rise Of Brutality" eines besseren belehrt. Wer Hardcore nicht komplett ablehnend gegenüber steht, kann die Scheibe ungehört kaufen!

Andreas

Unter www.roadrunnerrecords.de findet ihr den Song "This Is Now" vom aktuellen Album "The Rise Of Brutality" als free MP3.

Andreas

6 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Grave - Fiendish Regression
Vorheriges Review: Hate - Awakening Of The Liar

© www.heavyhardes.de