8 Headbänga online
01.12.2021 Batushka
01.12.2021 Igorrr
01.12.2021 Skywalker
01.12.2021 Sonata Arctica
02.12.2021 No Fun At All & Satanic Surfers
02.12.2021 U.D.O.
Reviews (10284)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Unsoul

Interview:
Rapture

Live-Bericht:
Gamma Ray

Video:
Kamelot
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Kooznetz kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Kooznetz - Kooznetz

Kooznetz - Kooznetz
Stil: Heavy Metal
VÖ: 2009
Zeit: 48:56
Label: Eigenproduktion
Homepage: www.kooznetz.ca

buy, mail, print

Kooznetz sind Schmiede, wie der Name schon sagt, denn die Band aus Kanada mit russischen Wurzeln hat eben jenen Namen für sich gewählt, Kooznetz, Schmied. Passend zum Namen fertigen die Jungs dann auch nichts anderes als klassischen Stahl, gemäß den großen Vorbildern Metallica, Megadeth oder Savatage und Iron Maiden.

Wenn man sich dann mit dem anfangs ungewöhnlichen Gesang arrangiert hat, bekommt der Fan klassischen Heavy Metals all das, was sein Herz begehrt: sägende Riffs, knackiges Drumming, pumpendes Bassspiel und melodischen, aber wie gesagt gewöhnungsbedürftigen Gesang, der mit einer ganz eigenen Klangfarbe heraussticht. Die Songs klingen allesamt sehr ausgereift, was bei einem Durchschnittsalter von gut 18 Jahren sehr erstaunlich ist, wenn auch nicht immer sonderlich originell. Der Spaß an der Sache, den Kooznetz hörbar haben, überträgt sich nach wenigen Durchläufen auf den Hörer und macht dieses Debüt zu einer gelungenen Scheibe, die für die Zukunft mehr verspricht.

Freunde klassischen Heavy Metals bekommen hier ein sauber produziertes Album vorgelegt, das sich fernab jeglichen Popappeals bewegt. Wer Kitschrefrains oder Ähnliches sucht, wird hier nicht fündig, für Anhänger oben genannter Bands sollten Kooznetz aber einen Reinhörer wert sein.

Lord Obirah

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de