4 Headbänga online
02.12.2020 Wird verlegt - Marduk
04.12.2020 Coogans Bluff
04.12.2020 The Disaster Area
05.12.2020 Eisregen
05.12.2020 Eisregen
06.12.2020 Mina Caputo & The Sad Eyed Ladies
Reviews (10196)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Horizon Ablaze

Interview:
Chimaira

Live-Bericht:
Unheilig

Video:
Crash Diet
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Riotgod kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Riotgod - Riotgod

Riotgod - Riotgod
Stil: Stoner Rock
VÖ: 12. Dezember 2008
Zeit: 62:16
Label: Eigenproduktion
Homepage: reverbnation.com/riotgod

buy, mail, print

Auf Myspace sind die Herren Riotgod schon längst eine Kultband, obwohl diese nicht mal einen Plattendeal haben. Die selbst betitelte Demo, um die es sich auch in dieser Review dreht, ist bisher auch nur auf CD-R erhältlich und dennoch hat es die Band aus den Vereinigten Staaten geschafft, alle Exemplare unters Volk zu bringen. Gut, dass Heavyhardes da noch eine Kopie abbekommen hat.

Geboten wird eine Mischung aus 70ies Rock und Stoner Rock und für eine Eigenproduktion hat das Ding nahezu perfekten Klang und kann so schon mal zu Beginn punkten. Die Riffs, die das Quartett zum Besten gibt, sind auch sehr erfrischend und die Band weiß zu überzeugen. Im Vorfeld hatte ich schon ein komisches Gefühl, weil ja zur Zeit der Retro-Rock total im Trend ist und tausende Bands wie aus dem Boden sprießen. Doch Riotgod gehören da schon zu den besseren Combos und lassen sich vielleicht grob mit Monster Magnet vergleichen. Es werden 15 Songs geboten und keiner davon erhält die Auszeichnung "Lückenfüller", für eine junge Band, ein nahezu traumhafter Zustand.

Die Höchstnote kann ich dennoch nicht vergeben, da man ein reichlich unspektakuläres Cover abgeliefert hat, welches den optischen Eindruck schon stark mindert. Musikalisch ist alles in Butter und wenn das nächste Album genauso wird, dann erwartet uns der Oberhammer.

Basti

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Poccolus - Ragana
Vorheriges Review: Refleshed - Drown The Sky (EP)

© www.heavyhardes.de