5 Headbänga online
Suche:
19.05.2024 Thirty Seconds To Mars
20.05.2024 Bonfire
21.05.2024 Der W
21.05.2024 Centinex
21.05.2024 Acid King
21.05.2024 Austrian Death Machine
Reviews (10420)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Sworn Amongst

Interview:
After All

Live-Bericht:
Killswitch Engage

Video:
Lonewolf
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Deviated Presence kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Deviated Presence - Fractured Mind

Deviated Presence - Fractured Mind
Stil: Progressive Black Death Thrash Metal
VÖ: 24. April 2009
Zeit: 79:51
Label: Yonah Records
Homepage: www.deviated-presence.de

buy, mail, print

Vor knapp vier Jahren standen Deviated Presence mit Eerie Sphere auf der Matte und konnten mich grundsätzlich mit ihrer durchaus komplexen Art von Musik in ihren Bann ziehen. Seither ist einiges im Bandcamp passiert, so ist auf dem neuesten Machwerk Fractured Mind zum Beispiel ein Schlagzeuger aus Fleisch und Blut zu hören.

Das tut der Musik hörbar gut, denn das Ganze klingt auf Anhieb sehr viel organischer und flexibler. Aber auch sonst haben sich Deviated Presence hörbar weiterentwickelt. Die Songs sind noch komplexer, die Riffs noch vertrackter und die Tempowechsel noch anspruchsvoller als auf dem Vorgänger. Die offensichtlich überschäumende Kreativität innerhalb der Band schlägt sich dann auch in ziemlich ausufernden Kompositionen nieder, die nicht selten die zehn-Minuten-Marke knacken.

Leider verlieren Deviated Presence dabei das ein oder andere Mal etwas den roten Faden, was aber dem Gesamtwerk nur marginal schadet. Wesentlich gravierender finde ich den nach wie vor eher mauen Klargesang, der sich seit Eerie Sphere kaum verbessert hat. Das soll Prog-Fans, die es gerne etwas deftiger mögen, aber keinesfalls davon abhalten, sich das neue Prachtstück namens Fractured Mind aus dem Hause Deviated Presence in Haus zu holen.

Lord Obirah

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de