10 Headbänga online
01.10.2019 Alice Cooper
11.10.2019 The Sisters Of Mercy
19.10.2019 Knorkator
19.10.2019 Catcallas
25.10.2019 Jane
01.11.2019 Joey DeMaio
Reviews (10065)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Metallica kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Metallica - Broken, Beat & Scarred (Single)

Metallica - Broken, Beat & Scarred (Single)
Stil: Heavy Metal
VÖ: 03. April 2009
Zeit: CD 1: 21:25 - CD 2: 14:44 - DVD: 32
Label: Vertigo
Homepage: www.metallica.com
MySpace: www.myspace.com/metallica

buy, mail, print

Death Magnetic hat zwar auch die Metal-Gemeinde gespalten, war aber musikalisch das Beste, was die vier Amis seit dem Schwarzen Album abgeliefert haben. Auch wenn die Produktion ähnlich wie auf St. Anger unterirdisch ist und jede Garagen-Band es besser hätte machen können, tritt das Album kräftig in den Arsch. Gleich nach der Veröffentlichung des Werkes wurde die Single The Day That Never Comes hinterher geschmissen und das Besondere an dieser Auskopplung war, dass es in einem quasi 3-CD-Boxset herausgebracht wurde. CD eins war ein dicker Digi-Pak mit Platzhaltern für CD zwei und drei. Diese kamen separat in Slim-Cases heraus; eine davon eine DVD mit Videoclip und Promo-Material, die andere mit dem Single-Hit und zwei weiteren Metallica-Liedern. Klingt eigentlich nach einer netten Idee, doch insgesamt 20 Euro für einen einzelnen Song ist dann doch etwas zu viel des Guten.

Nun fahren die Jungs mit diesem Konzept fort und veröffentlichen für den Thrasher "Broken, Beat & Scarred" wieder eine 3-CD-Box. Diese teilt sich erneut in Digipack, Single-Audio-CD und Single-DVD auf:

CD 1:

Dieser enthält den besagten Hit in einer Studio- und in einer Live-Version. An der miserablen Produktion wurde nicht wirklich was verändert und dennoch ist dies einer der stärksten Songs der Platte und die Live-Darbietung beweist, dass das Zeug genauso knallt wie die älteren Sachen. Den Abschluss der Auftakt-CD macht das live dargebotene "The End Of The Line", welches auch ordentlich für Stimmung sorgt und die anwesenden Fans flippen regelrecht aus.

CD 2:

Der Opener ist erneut die besagte Single in der Studio-Version und damit schon hinlänglich bekannt. Danach kommt das Queen-Cover "Stone Cold Crazy", welches auch live gespielt wird und zeigt Hetfield in besonders guter stimmlicher Verfassung. Den Abschluss macht "Of Wolf And Man" vom Schwarzen Album in einer, Überraschung, Live-Version. Nach 14 und ein paar zerquetschten Minuten endet dann CD nummero Zwei.

DVD:

Die letzte Scheiblette des Packages bietet den Video-Clip von "Broken, Beat & Scarred", zeigt die Herren im berüchtigten Snake-Pit und man vermischt hier die Studio-Fassung mit Live-Elementen (z.B. Publikum). Der zweite Clip ist das Filmchen zu "The Day That Never Comes", welcher zu den eher schlechteren Metallica-Clips gehört, alleine schon wegen der Handlung und der kitschigen Bilder.
Den Abschluss des Packages macht dann ein Promo-Reel zu Death Magnetic, auf dem alle Musiker ihre Meinung zu dem Werk kundtun und über die Veränderungen innerhalb der Band sinnieren. Wer auf eine Mischung aus Making-Of-Video, dumpfem Interview-Gelaber und Selbstbeweihräucherung steht, dem dürfte dieser Clip gefallen.

Fazit: Sammler werden hier sowieso zuschlagen und auch nicht vor 20 Euro Gesamtpreis zurückschrecken. Natürlich ist die Single so unnötig wie ein Tofu-Schnitzel, aber Metallica müssen halt mal ihre bestellten Ferraris und Lamborghinis abbezahlen und sind daher auf die Hilfe ihrer Fans angewiesen. Also, seid gute Fans und verhelft Ulrich, Hetfield, Trujillo und Hammet zu einem noch besseren Leben.

Basti

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de